You are currently viewing Zweite Kontingentstelle besetzt – Steven Ipri wird ein Riverking

Zweite Kontingentstelle besetzt – Steven Ipri wird ein Riverking

Die Riverkings besetzen ihre zweite Kontingentstelle mit dem US-Amerikaner Steven Ipri.

Der 24-jährige Stürmer wechselt von den Wichita Thunder aus der East Coast Hockey League an den Lech. Zuvor stand er 4 Jahre für die Mercyhurst University in der höchsten nordamerikanischen College Liga NCAA auf dem Eis. Dort wurde er 2018 ligenweiter Rookie of the Month. Steven Ipri kommt mit der Empfehlung eines Punkteschnitts von 0,61 pro NCAA-Spiel nach Landsberg. Andere Kontingentspieler aus der Oberliga wie z.B. Liam Blackburn, der in der vergangenen Saison für Deggendorf auf dem Eis stand, kamen in ihrer Zeit in der NCAA beispielsweise auf einen Schnitt von 0,51 Punkten pro Spiel. Insgesamt erzielte er dort in 92 Spielen 56 Punkte bevor er, zum Ende der letzten Saison und nach Beendigung des Studiums der … für 3 Spiele in die ECHL wechselte.

Zur Verpflichtung Teammanager Michael Oswald:

„Wir wollen uns dieses Jahr auch im Sturm gezielt verstärken. Steven spielt dabei als Importspieler natürlich eine zentrale Rolle. Er ist unser Wunschkandidat, deshalb sind wir froh, dass die Verpflichtung geklappt hat. Steven kann sowohl scoren, als auch mannschaftsdienlich nach hinten arbeiten. Er ist zwar nicht der größte Spieler, gleicht dies aber mit viel Tempo und Einsatz mehr als aus. Wir haben Steven im bisherigen Austausch als überaus netten professionellen Sportler kennengelernt. Unsere Kontakte in die USA haben bestätigen diesen Eindruck durch die Bank. Er wird uns sicher richtig weiterhelfen!“

Coach Sven Curmann:

„Wir wollen in der kommenden Saison mit viel Speed und Einsatz nach vorne spielen, ohne dabei die Defensive zu vernachlässigen. Als guter wendiger Skater mit viel Überblick fürs Spiel und gutem Schuss ist Steven Ipri da genau der Richtige. Er hat bisher gezeigt, dass er die wichtigen Punkte für sein Team erzielen kann, ich denke er wird dies auch hier bei uns umsetzen. Ich freue mich auf die Arbeit mit ihm!“

Steven Ipri:

„Ich freue mich auf die Riverkings und Landsberg. Ich hoffe, dass ich mit meinen Stärken dem Team ein gutes Stück weiterhelfen kann. Ich bin ein ganz guter und schneller Skater und achte als Center natürlich drauf, dass ich vorne in der Offensive und hinten in der Defensive Impulse setzen kann. Neben meine Betriebswirtschaftsstudiums mit Schwerpunkt Marketing und dem Eishockey habe ich, wenn Zeit war, immer gerne Golf gespielt. Ich bin gespannt ob ich dazu komme, in der schönen Landsberger Umgebung, ab und an eine Runde zu spielen. Absolute Priorität hat aber der Erfolg der Mannschaft. Wir wollen in die Playoffs, das ist das klare Ziel!“