You are currently viewing Zweijahresvertrag für Verteidiger Tim Heyter

Zweijahresvertrag für Verteidiger Tim Heyter

Die nächsten Kadernews stehen an! Und mit denen nimmt unsere Verteidigung im Team 22/23 weiter Form an. Unsere #42 verlängert – und das gleich um zwei Jahre! Tim Heyter, 23 Jahre jung, gebürtiger Sachse und leidenschaftlicher Verteidiger, bleibt uns auch in den kommenden zwei Spielzeiten erhalten.

Nach seiner Jugendausbildung in Weißwasser und Dresden schnupperte Tim 2018 erstmals DEL2-Luft bei den Dresdner Eislöwen, nebenbei stand er noch mit einer Förderlizenz ausgestattet bei unseren Liga-Rivalen, den TecArt Black Dragons auf dem Eis. Von dort holte ihn unser Headcoach 2020 dann in unsere schöne Messestadt. Doch sein erstes IceFighters-Jahr war kein wirklich gutes für Tim. Corona-Spiele vor leeren Rängen und dann auch noch eine langwierige Verletzung, wegen der er am Ende nur 7 Spiele absolvieren konnte. Doch es reichte, um sich für eine Vertragsverlängerung zu empfehlen – und nun liefert er ab! Mit 17 Punkten ist Tim Heyter aktuell unser zweitstärkster Verteidiger, vor ihm führt nur noch Offensiv-Talent Connor Hannon die Scorerliste der Defensive an. Seine Verlängerung ist damit eine logische Konsequenz, findet Cheftrainer Sven Gerike: „Wir sind sehr froh, dass Tim sich für zwei weitere Jahre an unseren Standort gebunden hat. Er beweist damit, dass er an unseren Weg glaubt und ihn vor allem mit uns gemeinsam gehen will. Ein Verteidiger in seinem Alter und mit seinen Fähigkeiten, der in allen Spielsituationen Verantwortung übernehmen kann und will, sind selten genug und deshalb freuen wir uns, dass er ein klares Bekenntnis zu den IceFighters gibt.“

Tim selbst freut sich auf seinen weiteren Weg im blau-weiß-schwarzen Trikot: „Ich bin glücklich, dass mir die IceFighters trotz meiner Verletzung letzte Saison so viel Vertrauen entgegengebracht haben und ich dieses Jahr die Möglichkeit hatte, etwas von diesem Vertrauen zurückzugeben. Die Entwicklung am Eishockeystandort Leipzig ist für mich innerhalb der letzten zwei Spielzeiten deutlich erkennbar gewesen und ich bin glücklich, diese auch in der Zukunft mitzuerleben und hoffentlich auch positiv beeinflussen zu können. Ich hoffe, dass ich in meiner dritten Saison endlich mal die Möglichkeit habe, vor voller Kulisse im Eiszirkus zu spielen!“

Das hoffen wir auch, lieber Tim – wir freuen uns auf dich!