You are currently viewing Zwei weitere Defender bleiben an Bord

Zwei weitere Defender bleiben an Bord

Der EHC Klostersee kann die nächsten beiden Vertragsverlängerungen vermelden. Mit Yannick Kischer und Sebastian Sterr bleiben der Hintermannschaft der Rot-Weißen zwei Stammkräfte erhalten.

Der gebürtige Ebersberger Sterr ist ein Klosterseer „durch und durch“, also seit frühester Kindheit im Grafinger Nachwuchs groß geworden. Nach vor dem Oberliga-Ausstieg vor sechs Jahren war der 25 Jahre alte Verteidiger nach Berufungen in die deutsche U16- und U17-Auswahl in die erste Mannschaft aufgerückt. „Sebi ist charakterlich wirklich top und allein schon deshalb sehr wichtig für´s Team. Zudem zeigt er viel Fleiß, auch im Sommertraining“, ist Cheftrainer Dominik Quinlan froh, ihn weiter in den Reihen zu haben.

Weiterhin die Schlittschuhe für die Klosterseer schnüren wird auch der vor zwei Jahren zu den Grafingern gestoßene Kischer. Der 28-jährige Defender aus dem Talentschuppen des Schwenninger ERC hat in seiner Karriere einige Stationen hinter sich gebracht und viel Erfahrung gesammelt, bevor es ihn vor zwei Jahren beruflich in der Region verschlug und er sich den EHClern anschloss. Einen echten „Glücksgriff“ bezeichnete Headcoach Quinlan dessen Anheuern. „Yannick ist einer der Top-Verteidiger und sehr vielseitig einsetzbar. In Über- und Unterzahl ist er natürlich gesetzt. Ich freue mich sehr, dass er bei der Stange bleibt.“

Der Beitrag Zwei weitere Defender bleiben an Bord erschien zuerst auf EHC Klostersee e.V..