You are currently viewing WM-Vorbereitung: 3:1-Erfolg gegen Österreich bei der WM-Generalprobe

WM-Vorbereitung: 3:1-Erfolg gegen Österreich bei der WM-Generalprobe

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft bezwang am Sonntagabend Österreich im letzten Testspiel vor der Eishockey-Weltmeisterschaft mit 3:1. Vor über 5000 Zuschauerinnen und Zuschauern in der Schwenninger Helios Arena erzielten Alexander Karachun, Stefan Loibl und Dominik Bittner die Treffer für die DEB-Auswahl.

  • Moritz Müller (Kölner Haie) trug nach seiner Ankunft beim Nationalteam wie gewohnt das “C” des Kapitäns. Korbinian Holzer (Adler Mannheim) und Dominik Kahun (SC Bern) waren seine Vertreter.
  • Philipp Grubauer (Seattle Kraken) startete heute im deutschen Tor. Es war sein erster Einsatz im Nationalteam seit der WM 2019 in der Slowakei. Nach 29 Minuten kam planmäßig Dustin Strahlmeier zum Einsatz.
  • Tim Stützle (Ottawa Senators) heute mit seinem ersten A-Nationalmannschafts-Einsatz überhaupt.
  • Erstmals heute in der WM-Vorbereitung dabei: Dustin Strahlmeier, Dominik Bittner (beide Grizzlys Wolfsburg), Korbinian Holzer (Adler Mannheim), Moritz Seider (Detroit Red Wings), Maximilian Kastner (EHC Red Bull München), Matthias Plachta, Tim Wohlgemuth (Adler Mannheim), Marc Michaelis (Toronto Marlies) und Moritz Müller (Kölner Haie).
  • Heute nicht im Line-Up: Mirko Höfflin (ERC Ingolstadt), Tobias Eder (Düsseldorfer EG), Alexander Blank (Krefeld Pinguine), Luca Münzenberger (Univ. of Vermont), Andy Jenike (Iserlohn Roosters).
  • Lokalmatador Alexander Karachun (Schwenninger Wild Wings) mit seinem zweiten Länderspiel-Tor in seinem sechsten Einsatz.
  • Den Siegtreffer erzielte Stefan Loibl (Skelleftea AIK) – 4. Tor im 47. Länderspiel.
  • Dominik Bittner (3. Tor im 18. Länderspiel) traf bei Unterzahl zum Empty-Net-Goal

Bester Spieler des deutschen Teams: Alexander Karachun (Schwenninger Wild Wings)

Stimmen zum Spiel

DEB-Sportdirektor Christian Künast: „Wir kommen mit einem Sieg und einem guten Gefühl aus dieser insgesamt positiven Vorbereitung und freuen uns jetzt auf die Weltmeisterschaft. Die Stimmung heute in Schwenningen war top, die Fans haben uns toll unterstützt.”

Bundestrainer Toni Söderholm: „Das war heute ein bisschen holprig. Wir haben nicht mit dem allerbesten Rhythmus gespielt. Wir dürfen nicht so viele Scheiben verlieren, müssen konsequenter in den Zweikämpfen, besser in den Schussbahnen sein und effizienter spielen. Aber man merkt, dass die Mannschaft wächst. Wir werden eine ehrliche Kabine haben und darauf können wir aufbauen.”

Moritz Seider über die Partie heute: „Es war auf jeden Fall schön, die Vorbereitung mit einem Sieg zu beenden. Wir hatten viel Positives dabei, einige Sachen kann man aber auf jeden Fall auch verbessern. Dafür, dass die Mannschaft recht durchgewürfelt war, war es am Ende doch recht solide.”

Alexander Karachun über die Stimmung: „Das ging mir heute wirklich unter die Haut. Die Halle hat gebebt, so habe ich sie noch nie erlebt, das war schon geil.”

Nach dem heutigen Spiel in Schwenningen hat das Team morgen einen trainingsfreien Tag, bevor am Dienstagnachmittag (10. Mai 2022) via Stuttgart die Abreise nach Helsinki auf dem Plan steht. Am 13. Mai 2022 (Freitag) startet das DEB-Team mit der Partie gegen Kanada in die Weltmeisterschaft. Spielbeginn ist 19:20 Uhr (MESZ), SPORT1 und MagentaSport übertragen live.