You are currently viewing Weiterhin ungeschlagen: Indians schlagen Deggendorf souverän

Weiterhin ungeschlagen: Indians schlagen Deggendorf souverän

Memmingen (fl). Der ECDC Memmingen erkämpfte sich einen weiteren wichtigen Sieg, gegen den Deggendorfer SC stand am Ende ein 4:1 auf der Anzeigetafel am Memminger Hühnerberg. Gut 1300 Zuschauer sahen die hochklassige Partie, am Sonntag in einer Woche folgt das nächste Heimspiel.

Sergej Waßmiller stimmte sein Team äußerst gut auf den Gegner ein, man wusste, dass es gegen das Spitzenteam aus Deggendorf kein leichtes Unterfangen werden sollte. Die Indians waren den Niederbayern jedoch das ganze Spiel über, und vor allem im ersten Drittel, überlegen und schnürten die Gäste in mehreren Druckphasen regelrecht ins eigene Drittel ein. Die Torsirene erklang zum ersten Mal in der 8.Spielminute. Kapitän Daniel Huhn setzte mit einem satten Treffer ins untere Eck den Startschuss. Sekunden später dann der Doppelschlag. Lion Stange hämmerte die Scheibe aus zweiter Reihe unter die Latte. Die Indians spielten daraufhin wie entfesselt. Der stark aufspielende Petr Pohl setzte in der 17.Minute noch einen drauf. Linus Svedlund bediente Pohl, der die Scheibe gekonnt in die Maschen drosch. Etwas überraschend dann der Anschlusstreffer des DSC eine Minute später. Nicolas Sauer war der Torschütze für die Gäste zum 1:3.

Im zweiten Drittel agierte Memmingen weiterhin konzentriert und mit Zug zum Tor. Petr Pohl erhöhte mit seinem zweiten Treffer auf 4:1. Die Maustädter waren am Drücker, der DSC hatte es an diesem Abend schwer zwingende Chancen zu erspielen. Auch die Defensivarbeit der Indianer war ausschlaggebend für einen souveränen Auftritt der Mannschaft von Sergej Waßmiller.

Im letzten Drittel fielen keine Tore mehr. Der ECDC hatte durchaus Chancen zu erhöhen, dies sollte jedoch nicht mehr gelingen. Bezeichnend an diesem Abend, dass der ehemalige DEL-Torhüter im Kasten des DSC, Timo Pielmeier, zum Spieler des Abends gewählt wurde. Damit blieb es bei einem verdienten 4:1 Erfolg über den DSC.

Weiter geht es für die Memminger am Sonntag. Am Kobelhang steigt dann das Allgäu-Derby zwischen dem ECDC Memmingen und dem EV Füssen. Die Indians hoffen auch bei diesem Auswärtsspiel auf zahlreiche Unterstützung aus der Maustadt. Genau eine Woche später folgt das nächste Heimspiel, dann kommt Passau an den Hühnerberg.