Vorzeitiges Saison-Aus für Ryan Warttig

You are currently viewing Vorzeitiges Saison-Aus für Ryan Warttig

Das Verletzungspech des IceFighters-Stürmer Ryan Warttig geht auch in dieser Saison weiter.

Seit 2018 ist der gebürtige Berliner ein Teil des Teams und hatte schon in der letzten Saison mit einer Knieverletzung zu kämpfen. In der aktuellen Saison sollte es leider nicht besser laufen.
Ryan verletzte sich bereits im vierten Saisonspiel erneut am Knie und fiel für mehrere Wochen aus.

Nachdem er wieder fit war, musste die Mannschaft im Dezember in Quarantäne, so dass Ryan dann erst zum letzten Spiel des Jahres, am 30.12. gegen die Hammer Eisbären wieder aufs Eis konnte.
Und dann schlug das Pech wieder zu. In einer Spielszene ohne Fremdeinwirkung blieb Ryan im Eis hängen und verdrehte sich unglücklich das Knie.

Die Folge: Miniskus-Riss und Riss im vorderen Kreuzband. Damit steht das vorzeitige Saisonaus für Ryan Warttig leider fest.

Am vergangenen Freitag wurde er im St. Elisabeth-Krankenhaus, Partner-Krankenhaus der EXA IceFighters, operiert.

„Die OP habe ich gut überstanden und jetzt heißt es vollen Fokus auf Physiotherapie und Reha, damit alles gut verheilt. Ich wünsche dem Team für den Rest der Saison viel Erfolg und hoffe, dass alle gesund bleiben“, sagte Ryan gestern Abend beim Verabschieden in der Teamkabine.

Auch für unseren Coach Sven Gerike ist Ryans Ausfall bitter: „Mit seiner Art zu spielen und als Typ in der Kabine fehlt Ryan sehr. Ich hoffe für ihn, dass er sich mental und körperlich gut erholt. Die Ärzte und Physiotherapeuten werden ihn hoffentlich wieder komplett fit bekommen. Das wünschen wir ihm am meisten.“