Vorbericht: 21. Spieltag – ERC Sonthofen gegen Starbulls Rosenheim

Vorbericht: 21. Spieltag – ERC Sonthofen gegen Starbulls Rosenheim

Am Dienstag, den 03.12.2019, empfangen die Bulls um 19:30 Uhr die Starbulls Rosenheim. Aufgrund des traditionellen „Klausentreibens“ in und um Sonthofen, wäre eine Durchführung am Freitag nicht möglich gewesen. Daher wurde das Spiel auf Dienstag vorverlegt.

Mit den Starbulls Rosenheim empfängt der ERC den derzeit Tabellenvierten. Die Rosenheimer haben sich wie erwartet im vorderen Drittel der Oberliga Süd festgesetzt. Personell gehören die Oberbayern sicher zum Besten, was die Oberliga Süd zu bieten hat. Mit Tadas Kumeliauskas und Josh Mitchell haben die Starbulls zudem zwei brandgefährliche Kontingentspieler, die wissen wo das Tor steht, in ihren Reihen. Das Team von Trainer John Sicinsky durchlebt in dieser Saison ein stetiges Auf und Ab. Siegen folgen in regelmäßigen Abständen immer wieder Niederlagen und umgekehrt. So resultieren aus den letzten zehn Begegnungen vier Siege und sechs Niederlagen, wobei drei dieser Niederlagen in der Overtime oder im Penaltyschießen zustande kamen.

Im ersten Aufeinandertreffen in Rosenheim behielten die Oberbayern mit 2:1 knapp die Oberhand. Dies will das Team um Top-Scorer Alexander Höller natürlich wiederholen und die drei Punkte aus Sonthofen entführen.

Für Sonthofen gilt es die Leistung aus dem Spiel gegen die Selber Wölfe zu bestätigen. Trotz Verletzungssorgen zeigte das Team von Martin Ekrt am Sonntag eine vor allem kämpferische und spielfreudige Leistung. Das soll nun auch gegen die Starbulls erfolgen. Vor allem die Ausgeglichenheit aller drei Reihen machten am Sonntag den Unterschied gegen die Selber Wölfe. Die Checks wurden zu Ende gefahren und die Jungs waren immer einen Schritt schneller als der Gegner. Auch der unbändige Wille, das Spiel zu gewinnen, war endlich wieder da.

Weiterhin fehlen werden Tim Marek, Marc Sill und Vladimir Kames. Einige weitere Spieler sind weiterhin noch angeschlagen. Mit Fabjon Kuqi wird zumindest ein Förderlizenzspieler wieder zur Verfügung stehen. Ob Robert Kneisler ebenfalls zum Team dazu stoßen wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt nicht fest.

Menü schließen