Verteidiger Florian Simon bleibt dem EV Füssen treu

Verteidiger Florian Simon bleibt dem EV Füssen treu

Im Jahr 2014 war der damals 27-jährige Stürmer Florian Simon nach acht Spielzeiten beim EC Peiting nach Füssen an den Kobelhang gewechselt. Hier erlebte er den sportlichen Abstieg aus der Oberliga mit, das wirtschaftliche Aus des alten EVF, aber auch den Neustart mit den Meisterschaften in allen BEV-Ligen und die damit verbundene Rückkehr in die dritte Spielklasse. Bei allem hielt er dem Verein die Treue und wird nun auch in eine siebte Saison am Lech gehen. Insgesamt bestritt der gebürtige Garmischer bislang 461 Spiele in der Oberliga.

Die letzte Spielzeit war für „Blitzi“ und einige andere Spieler im Füssener Trikot die Rückkehr in ihre jahrelange sportliche Heimat. Neu war für den nunmehr 33-Jährigen aber seine Rolle als Verteidiger, die er zuletzt bereits in der Bayernliga inne hatte. Doch der Sprung in die Oberliga klappte ohne Probleme, der zweikampfstarke Spieler trug mit seiner Erfahrung seinen Teil zur gelungenen Premiere des neuen EVF bei. Nach 32 Spielen und fünf Torvorlagen war für Florian aber bereits Mitte Januar die Saison leider verletzungsbedingt zu Ende.

 

Für Füssen glänzte der Spieler mit der Nummer 11 in den letzten Jahren mit seiner Vielseitigkeit. Stürmer, Verteidiger, Topscorer in der Bezirksliga, Mann der wichtigen Tore in der Landesliga, insgesamt 155 Spiele für den Eissportverein mit 52 Treffern und 103 Assists stehen zu Buche.

EVF-Trainer Andreas Becherer zur Weiterverpflichtung: „Blitzi ist in Füssen nicht mehr weg zu denken, er hat sich auch nach dem Neustart absolut loyal gezeigt. Im letzten Sommer hat er sehr gut trainiert und dann eine solide und fehlerfreie Vorstellung abgeliefert. Natürlich hat er als Verteidiger jetzt nicht mehr die große Punkteausbeute, aber viel wichtiger ist dass er im Sinne der Mannschaft seinen Job erledigt, deshalb ist er ein ganz wichtiger Spieler für uns.“

Der EV Füssen freut sich über die Vertragsverlängerung und wünscht Florian Simon als einem der Routiniers und als Stütze des Teams weiterhin viel Spaß und Erfolg im schwarz-gelben Trikot, diesmal aber mit einem verletzungsfreien Ablauf. (MiL)

Menü schließen