VER Selb e.V. und Wolfsbau GmbH planen Neubau an der Netzsch-Arena in Selb

VER Selb e.V. und Wolfsbau GmbH planen Neubau an der Netzsch-Arena in Selb

Jahrzehntelang mühten sich die Nachwuchs-Teams des VER Selb e.V. in der Enge der Katakomben des alten Vereinsheims an der Hanns-Braun-Straße. Nachdem der Selber Stadtrat vor zwei Jahren die Nutzung der Kabinen unter der früheren Stadiongaststätte nicht mehr über die Saison 2020/2021 hinaus verlängern konnte, suchten Verein und der Nachbar Wolfsbau nach einer Lösung für das Thema.

Bereits im vergangenen Jahr startete man mit Überlegungen für einen Neubau im Anschluss an die bestehende Eishalle. Wünsche an Gebäude, Funktionen und Ausstattung gab es viele.

Die Wolfsbau GmbH beauftragte schließlich das Architekturbüro 3-Raum aus Stuttgart, einen Entwurf zu fertigen, der die neuen Nutzungen funktional optimiert und in Gestalt und Form mit der „Netzsch-Arena“ kommuniziert.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Separate Kabinen für jede Mannschaft, moderne Sanitäranlagen und Lagerflächen, Wechselkabinen für die Eisstock-Schützen und Eiskunstläufer. Eigene Räume für Trainer, Betreuer und Physio ergänzen das Raumprogramm für die Eissportler. Für Begegnungen und lockere Gespräche zwischen den Teams erwartet Athleten, Trainer und Betreuer eine schicke Meet & Greet-Lounge. Im Obergeschoß entsteht eine Übungsfläche für Kraftsport-Training, auf der die Eishockey-Cracks des VER jederzeit ihre Form kontrollieren und verbessern können. Auf Schüler und Azubis wartet darüber hinaus ein lichtdurchfluteter Seminarraum, der für Hausaufgaben, Vorträge oder Schulungen genutzt werden kann. Besonderes Schmankerl für die Mannschaften: Ein überdachter Trainingsbereich im Freien, der Sommers wie Winters genutzt werden kann.

Nach dem Beschluss des Selber Stadtrats im Oktober des Jahres wurde von Seiten der Wolfsbau GmbH nun der Bauantrag für das ca. 2.500 qm große Gebäude gestellt. Neben den Flächen für die Sportler beinhaltet der Komplex auch Flächen für eine zukünftige Erneuerung der Eis- und Gebäudetechnik.

Das Obergeschoß bietet Platz für ein ca. 800 qm großes Fitness-Studio mit Physiotherapie-Einrichtung und Dachgarten. Wie die Wolfsbau GmbH mitteilt, sind die Gespräche mit möglichen Betreibern des Studios noch nicht abgeschlossen.

Mit den Vorbereitungsarbeiten für den Neubau an der Südseite der Eishalle kann noch in diesem Jahr begonnen werden, soweit die Witterung dies zulässt. Zeitgleich mit Beginn der neuen Eishockey-Saison im September 2021 soll der neue Kabinentrakt dann eröffnet werden. Hier hofft man vor allem auf die intensive Unterstützung seitens der Stadt in den Genehmigungsprozessen.

Das Selber Eishockey und die Nachwuchsteams des VER Selb e.V. freuen sich über die Unterstützung von Investorenseite und auf die ausgezeichneten neuen Trainingsbedingungen.

Die Finanzierung des Vorhabens übernimmt eine gemeinnützige Gesellschaft, die von dem Selber Eishockey nahestehenden Unternehmern begründet wird.

Öffentliche Fördermittel kommen nicht zum Einsatz.

Allen interessierten Sponsoren bietet sich die Möglichkeit, Namensrechte am Gebäude oder für einzelne Kabinen zu Marketingzwecken oder rein für die Unterstützung des Eissports zu erwerben. Näheres hierzu erfährt man über die Geschäftsstelle des VER oder den Projektträger Wolfsbau GmbH. - UGH

Menü schließen