U20-Nationaltorhüter Florian Mnich ab sofort neu im Vorwerk

U20-Nationaltorhüter Florian Mnich ab sofort neu im Vorwerk

Die Zuschauer und Fans dürfen sich in der laufenden Meisterrunde und in den anschließenden Playoffs, welche unsere Wölfe weiterhin fest im Blick haben, noch auf ein neues Gesicht freuen.
Vom DEL-Club und letztjährigem Meister Adler Mannheim wird mittels einer Förderlizenz Goalie Florian Mnich das Team der Selber Wölfe verstärken.
Der vor ein paar Tagen 20 Jahre jung gewordene Mnich ist U18 und U20-Nationaltorhüter und wurde zuletzt von den Adlern an die Hannover Scorpions ausgeliehen, für die er in der Oberliga Nord drei Einsätze verbuchen durfte.

Bei Red Bull und in der NAHL schon Erfahrung gesammelt

Der gebürtige Passauer, der in seiner Heimatstadt das Eishockeyspielen erlernte, wechselte nach seiner Nachwuchszeit frühzeitig in die Organisation von Red Bull auf deren Hockey Academy. Der Linksfänger, der dadurch schon in Österreich und Tschechien Spielpraxis sammeln durfte, kann auch auf einige Einsätze in der amerikanischen NAHL (North American Hockey League) zurückblicken, wo er bei den Corpus Christi Ice Rays sechs Spiele unter Vertrag stand. In der gleichen Saison 2018/2019 führte ihn sein Weg wieder nach Deutschland, wo er ebenfalls mit einer Förderlizenz ausgestattet für die Heilbronner Falken DEL2-Luft schnupperte.

Wie kam dieser Transfer zustande? Wölfe-Coach Henry Thom klärt auf.

„Sein Agent hat eine neue Situation für ihn gesucht und dabei unter anderem an uns gedacht. Wir mussten nicht lange überlegen und haben dann zugeschlagen. Florian, wie es auch sein Lebenslauf zeigt, ist gut ausgebildet, hat für sein Alter schon viel Erfahrung gesammelt und ist ein sehr guter junger Torhüter, der noch reifen wird und dazu auch entsprechende Spielpraxis sammeln muss und wird.“

Menü schließen