You are currently viewing U18-Frauen-WM: 1:0-Auftaktsieg für Deutschland gegen die Schweiz

U18-Frauen-WM: 1:0-Auftaktsieg für Deutschland gegen die Schweiz

Das deutsche U18-Nationalteam der Juniorinnen gewann in der vergangenen Nacht die Auftaktpartie der Weltmeisterschaft in Middleton, Wisconsin (USA) mit 1:0. Das Siegtor erzielte Stürmerin Lola Liang kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit. Die nächste Partie steht für die Schützlinge von U18-Bundestrainerin Franziska Busch bereits am heutigen Dienstag (23 Uhr MESZ) gegen Tschechien auf dem Programm. Die Partien werden auf www.hockeytv.com live gestreamt.

  • Das “C” der Kapitänin trug Annabella Sterzik (Eisbären Juniors Berlin). Ihre Vertreterinnen waren Celine Mayer (ESC Planegg-Würmtal) und Liliane Gottfried (EC Bergkamener Bären)
  • Felicity Luby (EHC Troisdorf)startete heute im Tor und parierte alle 27 Schüsse der Schweizerinnen
  • Lola Liang (Mad Dogs Mannheim) erzielte das goldene Tor 46 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit
  • Leonie Willeitner (ESC Planegg-Würmtal) und Katharina Häckelsmiller (ECDC Memmingen) mit ihren ersten Vorlagen des Turniers
  • Heute nicht im Line-Up: Chiara Schultes (EHC Straubing)

Bester Spieler des deutschen Teams: Felicity Luby (EHC Troisdorf)

Einen Spielbericht finden Sie auf unserer Website unter www.deb-online.de

Ausführliche Statistiken: IIHF – Home 2022 IIHF ICE HOCKEY U18 WOMEN’S WORLD CHAMPIONSHIP

Stimmen zum Spiel

U18-Bundestrainerin Franziska Busch: „Wir sind sehr zufrieden mit unserem Start ins Turnier. Es waren 60 harte Minuten. Die Mannschaft hat sich aber an den Spielplan gehalten, hat gearbeitet und immer an den Sieg geglaubt. Jetzt müssen wir schnell regenerieren und uns auf das nächste Spiel vorbereiten, denn die Tschechinnen sind ein starker Gegner. Wir müssen wieder zu 100% mental und physisch für harte Arbeit bereit sein.”

Torschützin Lola Liang über ihr Tor: „Es war viel Verkehr vor dem Tor. Wir trainieren immer, besonders hart in dieser Zone zu arbeiten. Dann war der Puck in der Luft, ich habe ihn gesehen, geschossen und einfach nur gehofft, dass er reingeht.  Wir waren alle voll emotional dabei in diesem wichtigen Spiel.”

Torhüterin Felicity Luby über die Zusammenarbeit mit ihren Verteidigerinnen: „Wir sprechen viel auf dem Eis. Das hilft uns. Wenn ich etwas nicht sehe, dann sehen es die Spielerinnen vor mir und wir können zusammen daran arbeiten.”