Torhüter des Jahres bleibt bei den Memmingen Indians

Torhüter des Jahres bleibt bei den Memmingen Indians

Memmingen (mfr). Joey Vollmer bleibt weiterhin beim ECDC Memmingen. Der mittlerweile 40 Jahre alte Schlussmann, der im vergangenen Jahr zum Torhüter des Jahres in der Oberliga-Süd gewählt wurde, geht damit in seine nächste Saison am Hühnerberg.

Ein wichtiger Baustein im Kader der Indians ist nun besetzt. Mit Joey Vollmer bleibt ein sicherer Rückhalt für ein weiteres Jahr beim ECDC Memmingen. Trotz seines bereits fortgeschrittenen Alters zählt der Linksfänger stets zu den verlässlichen Stützen im Team von Sergej Waßmiller. In der vergangenen Spielzeit konnte er, an der Seite von Marc Henne, regelmäßig zu Höchstform auflaufen und war damit ein wichtiger Bestandteil für die starke Defensive der Rot-Weißen. Kein Wunder, dass er in der Wahl zum besten Torwart der Liga auch am Ende die meisten Stimmen erhielt.

Nach längeren Gesprächen mit Vollmer, der kurz vor Abbruch der Saison eine Verletzung erlitten hatte, kamen beide Parteien zu einer Einigung und verlängerten den Vertrag um eine weitere Spielzeit. Für den mittlerweile längst zum Publikumsliebling aufgestiegenen Vollmer geht es dann bereits in sein fünftes Jahr bei den Indianern. 2016 stieß der Routinier zum ECDC hinzu und stieg mit den Maustädtern prompt in die Oberliga auf. Weitere Stationen in Vollmers Karriere waren u.a. Riessersee, Bietigheim und der EHC München.

Die Indians freuen sich über die Zusage: „Auf der Torhüterposition waren wir im vergangenen Jahr hervorragend besetzt. Joey ist seit vielen Spielzeiten absoluter Leistungsträger, eine Verlängerung um eine Saison macht daher aus unserer Sicht absolut Sinn. Wir sind froh, dass er weiter am Hühnerberg auflaufen wird“, so Sven Müller.

Menü schließen