You are currently viewing Torfestival am Bodensee: ECDC holt drei Punkte in Lindau

Torfestival am Bodensee: ECDC holt drei Punkte in Lindau

Memmingen (fl). Beim Derby am Bodensee fehlte es an Toren nicht. Mit 10:5 gewannen die Indians gegen den EV Lindau. Auch einige Fans aus der Maustadt begleiteten ihr Team an den Bodensee. Nun steht mit Partien gegen Weiden und Rosenheim ein Hammer-Wochenende für den ECDC an.

Einen souveränen Sieg für die Indians gab es am Sonntagabend, dabei erwischte es die Indianer mit Joey Vollmer im Tor zunächst aber kalt. In der 3.Minute gingen die Hausherren mit 1:0 in Führung. Die Indianer fanden aber eine Minute später die passende Antwort. Alec Ahlroth tankte sich aus der eigenen Zone durch und schloss sehenswert zum 1:1 ab. Nun fanden die Indianer zu ihrem Spiel und demontierten die Islanders regelrecht im ersten Drittel. Sergei Topol und Marc Hofmann stellten mit einem Doppelschlag das Ergebnis auf 3:1. Minuten später brachte Eric Bergen die Scheibe Richtung Tor des EV Lindau, Leon Abstreiter fälschte unhaltbar ab. Der starke spielende Sergei Topol machte noch vor der Pause seinen Hattrick perfekt. Zuerst verwandelte der Angreifer einen Penalty, ehe er mit einem Hammer von der blauen Linie das 6:1 erzielte.

Zu diesem Zeitpunkt war eine Vorentscheidung bereits gefallen. Doch im zweiten Drittel verkürzten die Insulaner durch Florian Lüsch und Robin Wucher auf 3:6. Christopher Kasten brachte durch sein Tor zum 7:3 wieder Entspannung ins Indianer-Spiel. Doch Lindau gab sich nicht geschlagen, zeigte Moral und schoss durch Kapitän Farny noch vor der Pause das 4:7.

Im letzten Drittel kamen die Maustädter wieder besser ins Spiel. Marc Hofmanns wichtiger Treffer zum 8:4 machte die aufkeimende Hoffnung der Islanders schnell zunichte. Mit dem 5:8 Treffer der Gastgeber war das Spiel noch nicht vorbei, denn Memmingen legte noch vor Ende der Begegnung nach. Petr Pohl und Donat Peter schraubten das Ergebnis auf 10:5, was gleichzeitig der Endstand im Allgäu-Bodensee-Derby war.

Für die Indianer folgt nun eine entscheidende Woche im Hauptrunden-Endspurt. Am Freitag geht es zum Duell nach Weiden, die ein direkter Konkurrent um die Tabellenspitze sind. Am Sonntag kommt Rosenheim an den Hühnerberg, die aktuell nur knapp hinter den Indianern auf Platz 3 liegen. Karten für das Spitzenspiel am Hühnerberg sind bereits erhältlich. Spielbeginn ist um 18:00 Uhr am Hühnerberg.