You are currently viewing Topscorer verlängert bei den Riverkings

Topscorer verlängert bei den Riverkings

Eine ganz wichtige Personalie konnten die Verantwortlichen der Riverkings zu Ostern vermelden. Topscorer Adriano Carciola hat seinen Vertrag beim HC Landsberg verlängert. Der 34jährige gebürtige Kassler erzielte in der vergangenen Saison 40 Punkte und war damit Landsbergs punktbester Stürmer. Carciola bestritt in seiner Karriere bereits knapp 520 Spiele für Kassel, Heilbronn und Ravensburg in Deutschlands zweithöchster Spielklasse und erzielte dabei 333 Punkte. In über 150 Oberligaspielen für Hannover, Dresden und Landsberg punktete er 95 Mal. Über die Hälfte der Punkte holte er dabei in den 53 Spielen für die Riverkings.

Adriano Carciola wechselte zur Saison 19/20 an den Lech und war dann zunächst vom Verletzungspech verfolgt. In den ersten zwei Spielzeiten kam er lediglich auf 15 Spiele in der Bayernliga und 13 Spiele in der Oberliga. Seit vergangene Saison ist diese Pechsträhne aber überwunden, das machte sich dann auch auf dem Eis bemerkbar.

Zur Vertragsverlängerung äußerte sich Coach Sven Curmann: „Wir wollten Adri unbedingt weiterhin in unserem Team haben. Er ist ein absoluter Torjäger und ein wichtiger Typ und hochakzeptierter Führungsspieler auch abseits des Eises. Was in ihm steckt hat man in der vergangenen Saison gesehen, als er zum ersten Mal seit er hier ist, nicht mehr von Verletzungen geplagt war. Er ging in schwierigen Situationen nicht nur sportlich, sondern auch charakterlich voran und hat nicht nur einmal bewiesen, wie sehr er hinter dem Verein steht. Natürlich hatte er auch einige Angebote anderer Vereine, wir sind deswegen um so glücklicher, dass er sich für uns entscheiden hat. Er spielt in den Planungen für die nächste Saison und im Kampf um die Teilnahme an den Playoffs eine wichtige Rolle. Wir basteln weiter eifrig am Kader und glauben, dass wir ein richtig starkes Team aufs Eis bringen werden!“

Präsident Frank Kurz: „Adriano ist nicht nur ein sportlich wichtiger Spieler für uns, sondern er bringt auch viel Emotionalität ins Team. Das ist auch in Kabine und abseits des Eises wichtig. Er ist damit für uns auch als Mensch eine große Bereicherung. Es ist genau das, womit wir und viele Fans uns identifizieren können. Ich freue mich schon jetzt auf die neue Saison und Adrianos Tore.“