You are currently viewing Tomi Wilenius trifft dreifach beim Heimsieg gegen Hamm!

Tomi Wilenius trifft dreifach beim Heimsieg gegen Hamm!

Der Herner EV hat das Heimspiel gegen die Hammer Eisbären mit 7:3 (1:0/3:2/3:1) für sich entschieden und konnte durch den Sieg auf den zweiten Tabellenplatz klettern. Der 18-jährige Finn Becker feierte dabei sein Debüt im HEV-Gehäuse in der Oberliga Nord.

Danny Albrecht standen dabei drei komplette Reihen zur Verfügung. Keeper Björn Linda wurde noch geschont, wird aber am Sonntag bei den Saale Bulls aus Halle wieder dabei sein. Direkt das erste Powerplay nutzten die Herner zum 1:0 durch Denis Fominych, doch richtig überzeugen konnte der HEV nicht.

Daran sollte sich auch im zweiten Abschnitt nichts ändern. Sebastian Moberg erzielte im Powerplay seinen ersten Treffer im grün-weiß-roten Dress, doch Hamm blieb immer wieder gefährlich und gestaltete die Partie auch in den zweiten 20 Minuten offen. Chris Schutz markierte das 2:1 und auch nach dem Treffer zum 3:1, durch Tomi Wilenius, kam Hamm wieder zurück ins Spiel. Erst Wilenius‘ zweites Tor, nach schönem Querpass von Robert Peleikis brachte Ruhe ins Herner Spiel und eine 4:2-Führung nach 40 Minuten.

Im Schlussabschnitt wurde das Spiel der Gastgeber dann deutlich gefälliger und auch vor dem Tor konsequenter. Denis Fominych erzielte seinen zweiten Treffer des Abends, Tomi Wilenius, nach tollem Pass von Nils Liesegang, sogar sein drittes Tor. Für den Schlusspunkt war dann Christoph Ziolkowski zuständig.

„Ich freue mich für Sebastian Moberg, Denis Fominych und auch Christoph Ziolkowski, dass sie alle drei ihre ersten Saisontore gemacht haben“, hob der HEV-Coach nach dem Spiel das Positive hervor. „Die ersten beiden Drittel waren sehr durchwachsen, im letzten Abschnitt lief es dann etwas besser“, so das abschließende Fazit von Danny Albrecht.