You are currently viewing Tomáš Schwamberger bleibt in Regensburg – junger Stürmer verlängert Vertrag

Tomáš Schwamberger bleibt in Regensburg – junger Stürmer verlängert Vertrag

Ein großes Sturmtalent haben die Eisbären Regensburg mit Tomáš Schwamberger an sich gebunden. Nach dem Aufstieg aus der Eishockey-Oberliga in die zweithöchste deutsche Spielklasse, die DEL2, gab der 22-jährige Angreifer mit tschechischen Wurzeln seine Zusage für eine weitere Spielzeit – wie er selbst auf der Saisonabschlussfeier des Klubs sehr zur Freude der Fans bekannt gab. Ohne den Sprung in die zweite Liga wäre Schwamberger wohl kaum zu halten gewesen: In der zurückliegenden Spielzeit gelangen dem pfeilschnellen Spieler satte 54 Punkte in nur 49 Partien. Dabei stellte er sowohl bei Toren (28), als auch bei Vorlagen (26) persönliche Bestmarken im Eisbären-Trikot auf, was bei etlichen anderen Klubs Begehrlichkeiten weckte.

Schwamberger wechselte im Sommer 2019 aus Prag, wo er zuvor vier Jahre in den höchsten Nachwuchsklassen gespielt hatte, in die Donau-Stadt. Auch im Senioren-Bereich hatte Schwamberger, der seine komplette Ausbildung in Tschechien genoss, in seiner Heimat bereits Erfahrungen in der zweiten und dritten Liga gesammelt. Die in ihn gesetzten Erwartungen erfüllte der Stürmer prompt: In bislang 135 Spielen für die Eisbären steuerte er starke 55 Tore und 45 Vorlagen für 100 Punkte bei (65 Strafminuten). Nun geht er in seine vierte Saison bei den Oberpfälzern – in der DEL2!

Trainer Max Kaltenhauser freut sich über die Verlängerung: „Ich bin sehr froh, dass er dableibt. Er hat wirklich eine sehr starke Saison gespielt. Seit er da ist, versucht er immer, hart zu arbeiten, gut zuzuhören. Er ist sehr fleißig und eine angenehme, ruhige Person, die sich selbst nie wichtiger als die Mannschaft nimmt.“

Text: Jan-Mirco Linse