Tobias Kircher verlängert seinen Vertrag beim SCR

Tobias Kircher verlängert seinen Vertrag beim SCR

Der SC Riessersee kann eine weitere Vertragsverlängerung vermelden. Nach Florian Vollmer hat mit Tobias Kircher ein zweiter Center seinen Vertrag bei den Garmisch-Partenkirchnern verlängert. Der 25-Jährige hatte vergangene Saison immer wieder mit Verletzungen und Krankheiten zu kämpfen. Kircher absolvierte nur acht Spiele, zeigte in diesen aber stets seine Qualität. Speziell in den beiden Playoff-Partien gegen die Höchstadt Alligators. „Die vergangene Saison war für mich grauenvoll. Verletzungsbedingt die meiste Zeit nur zuschauen zu können, war wie ein Alptraum“, räumt der Mittelstürmer ein. „Zu Beginn meiner Verletzung nach dem Rosenheim-Spiel im November konnte mir niemand so genau sagen, wie lange ich fehlen würde – die Ungewissheit war wirklich hart für mich. Umso mehr freute es mich, dass ich in den, wenn auch viel zu kurzen Playoffs, noch spielen konnte und wieder alles in Ordnung war."

Kircher kam zur Saison 2019/20 zurück in seine Heimatregion, nachdem er zuvor drei Jahre lang DEL-Luft bei den Fischtown Pinguins in Bremerhaven schnuppern durfte. Entsprechend freut sich der Stürmer mit der Rückennummer 65 auch, in der kommenden Saison wieder für den SC Riessersee auflaufen zu dürfen: „Ich habe mich dazu entschieden, meinen Vertrag in Garmisch-Partenkirchen zu verlängern, weil ich mich hier immer mehr zuhause fühle. Der Verein schenkt mir trotz der wenigen Spiele in der letzten Saison großes Vertrauen. Das möchte ich in der neuen Saison mit Leistung bestätigen und zurückgeben. Ich wünsche mir eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison und möchte mich persönlich wieder weiterentwickeln.“ Ein weiteres Ziel nennt Kircher und muss selbst schmunzeln: „Mein Ziel ist, beim letzten Spiel der Oberliga-Saison als Sieger vom Eis zu gehen.“

Der technisch versierte Mittelstürmer stellt eine wichtige Stütze im neuen Riesserseer Oberliga-Team dar. Das macht auch Panagiotis Christakakis, Geschäftsführer der SC Riessersee Eishockey Vermarktungs GmbH, deutlich: „Tobias hatte in der letzten Saison sehr viel Pech. Durch Verletzungen und Krankheiten hat er nie sein Potenzial abrufen können. Viele hatte ihn vergangene Saison schon abgeschrieben. Der Wille, mit welchem er sich allerdings nach über viermonatiger, schwieriger Verletzungspause wieder zurück kämpfte, die Fitness und Einstellung, die er in den Playoffs an den Tag legte, waren beeindruckend. Wir sind überzeugt, dass Tobias noch nicht am Ende seiner Entwicklung angekommen ist. Daher werden wir den Weg mit ihm zur neuen Saison weitergehen und ihn sicherlich nicht fallen lassen.“

Aktueller Kader 2021/22:

  • Tor: Mikey Boehm
  • Verteidigung: Simon Mayr, Thomas Radu
  • Offensive: Robin Soudek, Nick Endress, Florian Vollmer, Tobias Kircher