Thomas Mirwa wird 60 Jahre jung – Ein Dank an jahrelange KEV-Treue

Thomas Mirwa wird 60 Jahre jung – Ein Dank an jahrelange KEV-Treue

Am 01.09.2020 wird KEV-Trainer Thomas Mirwa 60 Jahre jung. Seit Jahren setzt sich der sympathische Coach in jeder Lebenslage für den Club und vor allem die Spieler ein. Daniel Pietta, Martin Schymainski, Phillip Gogulla, Danny aus den Birken, Andre Wagner und U20-Coach Robin Beckers waren selbst einst Spielerer von Thomas Mirwa. Mit seiner freundlichen und kreativen Art bildet er seit Jahren junge Torhüter und Spieler aus und ist ein wichtiger Teil des Krefelder Eishockeys.

In seiner Jugend begann Mirwa in der Krefelder Jugend und begann seine Profi-Karriere 1978 beim EHC Krefeld in der 4. Deutschen Liga. Seit der Gründung des KEV 1981 ist Thomas Mirwa Mitglied des Vereins, spielte selbst bis 1990 beim KEV in der zweithöchsten deutschen Spielklasse. Kurzfristig verschlug es ihn nach Ratingen, doch schnell ging es wieder zurück in die Seidenstadt. 1997 ging es nach Grefrath und hier begann Mirwa dann auch seine Trainerkarriere als Assistenzcoach. Viele Jahre beim KEV folgten, unter anderem als Headcoach der Knaben B. Vor allem mit Dirk Kuhnekath ging es viele Jahre in der U16 als Co-Trainer für Mirwa weiter zur Sache.

Krankheiten und viele Rückschläge hinderten den sympathischen Coach nicht daran, seine Teams immer zu unterstützen. Jede mögliche Teamfahrt wurde mitgemacht und unter den Spielern genießt der Coach einen durchweg guten Ruf. In der letzten Saison widmete er sich vor allem der Ausbildung der jungen Torhüter in der U7 bis zur U11 und macht hier einen nach wie vor tollen Job.
Auch in der Trainerschaft ist der „Lange“ vor allem für seine witzige und unterhaltsame Art beliebt.

„Wir haben so viel großartige Geschichten zusammen erlebt, die man gar nicht alle erzählen kann. Unglaublich ist Thomas Engagement für den KEV. Trotz seiner unzähligen gesundheitlichen Leiden hat sich Thomas immer in den Dienst des KEV gestellt. Gleichzeitig hat die Arbeit bei ihm aber gesundheitlich sicher auch geholfen, denn immer, wenn er auf dem Eis war und ist, ging und geht er in seiner Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen auf. Viele spannende U16 Turniere habe ich mit ihm erlebt. Ein absolutes Highlight seiner Laufbahn als Trainer war sicherlich der Gewinn der deutschen Schüler-Meisterschaft als Co Trainer von Lothar Kremershof. Im Team waren neben Daniel Pietta, Martin Schymainski und auch, meine ich mich zu erinnern, Phillip Gogulla! Auch von mir im Namen des Clubs alles Gute zum Geburtstag, Glück und viel Gesundheit!“, fügt KEV-Präsident Achim Staudt an.

Ein weiterer großer Erfolg war auch die U16-Vizemeisterschaft mit Dirk Kuhnekath. An dessen Seite war Thomas Mirwa lange Co-Trainer und Torwarttrainer der U16, wirkte immer wieder erdend auf seinen Headcoach und die Mannschaft. Heute coacht Mirwa nach wie vor zusammen mit Dirk Kuhnekath die U11-Mannschft des KEV und ist verantwortlich für die Ausbildung aller Krefelder Goalies im unteren Beriech. Unterstützt wird er durch Sebastian Staudt, der sich aber mehr um die Goalies ab U16 aufwärts kümmert.

Wir wünschen Thomas Mirwa auf diesem Wege noch einmal alles Gute, Glück und vor allem Gesundheit für die kommende Zeit! Wir hoffen auf weitere Jahre der Zusammenarbeit.

Menü schließen