You are currently viewing Stimmungsvoller Saisonausklang bei den Riverkings

Stimmungsvoller Saisonausklang bei den Riverkings

Bei bestem Wetter trafen sich die Mannschaften der Riverkings, Fans, Eltern und viele ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer um den letzten Eistag im Landsberger Eisstadion und damit auch das offizielle Saisonende zu feiern. Mit dabei war auch das Oberligateam um Trainer Sven Curmann. Die Trikotversteigerung seiner Mannschaft am Nachmittag stellte auch den Höhepunkt des Tages dar. Zunächst standen sich aber bereits in den Morgenstunden die U9A Mannschaft des HCL und die Mannschaft des Augsburger EV gegenüber. Obwohl dabei natürlich auch um Tore gekämpft wurde, steht in dieser Altersklasse aber noch der Spaß und nicht das Ergebnis im Vordergrund. Gegen Mittag kam es dann Duell des U15 Teams mit dem EHC Lustenau aus Österreich. Das knappe Spiel konnte die Mannschaft von Coach Martin Hoffmann mit 4:3 für sich entscheiden.

Für den geselligen Teil am Nachmittag wurden die Sitzplätze kurzer Hand in die Sonne vor das Eisstadion verlegt und so konnten die zahlreichen Gäste bei frühlingshaften Temperaturen die U13A Mannschaft bejubeln, die für das Erreichen des 3. Platzes in der Bayernliga Endrunde geehrt wurde. Besser als das Team waren in dieser Saison in Bayern lediglich Augsburg und Landshut. Die Bayernliga stellt in dieser Altersklasse die höchstmögliche Liga in Deutschland dar.

Im Anschluss wurden die Endjahrgänge des U20 Teams für ihren jahrelangen Einsatz für den HCL geehrt. Die Spieler wechseln teilweise zu anderen Vereinen, eventuell wird man aber auch den einen oder anderen in der 1. Mannschaft wiedersehen. Geehrt wurden: Daniel Mückl, Stephan Sailer, Emanuel Geiger, Benedek Radvanyi, Kevin Fortner, Magnus Wagner, Luis Hegner, Kristian Iltschenko, Lucas Spindler und Clemens von Friderici.

Nach zwei Jahren Pause konnte dieses Jahr wieder die traditionelle Trikotversteigerung der Riverkings stattfinden. Die inzwischen schon legendäre Veranstaltung wurde launig von den Spielern Markus Jänichen, Michael Güßbacher und Pressesprecher Joachim Simon moderiert. Um einen möglichst guten Preis für ihre Trikots zu erzielen, ließen sich die Spieler und auch die Moderatoren einiges einfallen. So wechselten zusammen mit den Trikots, z.B. zwei Torwartschläger, ein Steer Holz und eine Sonnenbrille den Besitzer. Außerdem pries Adriano Carciola sein Trikot mit einem modelhaften Lauf auf dem Catwalk mit wehenden Haaren an. Die Höhepunkte waren aber sicherlich ein mehr oder minder erotischer (Teil)Strip von Florian Reicheneder, sowie ein zum Besten gegebenes Lied von Nachwuchskoordinator Marcel Juhasz, der den bei der Ingolstädter DEL Mannschaft weilenden Jonas Stettmer während der Versteigerung vertrat. Insgesamt gingen die Trikots weg wie warme Semmeln und erzielten allesamt erstaunliche Preise. Spitzenreiter waren dabei die Jerseys von Jonas Stettmer, Mika Reuter, Dennis Neal und Jonas Schwarzfischer die alle Preise über 200 Euro erzielten. Bei einem gemeinsamen Bier ließen nach der Versteigerung Fans und Mannschaft die Saison ausklingen.