You are currently viewing Starker Auftritt in Peiting – Dienstag kommen die Islanders

Starker Auftritt in Peiting – Dienstag kommen die Islanders

Die Black Hawks haben die Corona bedingte Zwangspause gut überstanden und haben sich am Sonntag beim EC Peiting bei der 5:4 Niederlage nach Verlängerung einen Punkt erkämpft. Hellwach, laufstark und mit viel Körpereinsatz machten die Dreiflüsse Städter über weite Strecken das Spiel. Der EC Peiting hatte mit dem frühen Forechecking der Black Hawks über die gesamte Partie Probleme. Bis fünf Minuten vor Ende führten die Black Hawks durch den Premieren-Treffer von Zack Dybowski mit 3:4. Shane Heffernan besorgte im Fallen den Peitinger Ausgleich. In der Verlängerung hatten dann die Gastgeber das bessere Ende für sich. Simon Maier verwertete einen Rebound zum Siegtreffer. „Wir wussten am Anfang natürlich nicht wie es uns gehen wird. Wir waren zuletzt ohne Rhythmus. Es war mehr drinnen als nur ein Punkt. Wir haben gutes Eishockey gespielt und haben uns wirklich stark präsentiert. Wir haben drei Spiele in Folge gepunktet und das ist wichtig“. so die Analyse von Trainer Ales Kreuzer.

Bereits am morgigen Dienstag steht um 20 Uhr die nächste Partie auf dem Spielplan. In der Passauer EisArena kommt es zum Duell gegen die Lindau Islanders. Und das Spiel gegen Lindau ist für beide Mannschaften eine ganze wichtige Partie. Die Black Hawks stehen aktuell auf dem so begehrten zehnten Tabellenplatz und haben drei Punkte Vorsprung auf die Islanders auf Platz elf. Mit einem Sieg können die Habichte den zehnten Tabellenplatz zementieren. Dazu kommt es bereits am Freitag zum nächsten Duell mit dem EV Lindau. „Wir spielen innerhalb von vier Tagen jetzt zweimal gegen einen direkten Konkurrenten um die Pre-Playoffs. Ohne Zweifel sind das zwei wichtige Spiele und die Mannschaft wird alles daran setzen, diese Spiele erfolgreich zu bestreiten“. weiß Black Hawks Vorstand Christian Eder. Ein Schlüssel zum Erfolg wird auf jeden Fall die Leichtigkeit sein. „Wenn wir gegen Lindau die Leistung der letzten Spiele abrufen, werden wir erfolgreich sein“. zeigen sich die Black Hawks zuversichtlich. Den mit Lindau kommt einer der unangenehmsten Gegner in die Passauer EisArena. Die Islanders verfügen über einen breiten Kader und haben zuletzt mit Nolan Redler einen dritten Kontingentspieler verpflichtet. Trainer Stefan Wiedmaier hat somit die Qual der Wahl und kann flexibel auf die jeweiligen Gegner reagieren. Topscorer sind die beiden Kontingentspieler Martin Mairitsch und Jere Laaksonen. Diese dürften durch die Nachverpflichtung von Nolan Redler extra motiviert sein. Den schließlich möchte keiner der Spiele seinen Kaderplatz an einen anderen verlieren. So oder so erwartet beide Mannschaften in der Passauer EisArena ein heißer Tanz.

Erfreulich ist außerdem die Tatsache, dass die EisArena wieder zu 50% mit Zuschauern ausgelastet werden darf. Somit stehen wir die Heimspiel gegen Lindau und am Sonntag gegen Deggendorf jeweils 750 Tickets zur Verfügung. Tickets für die Spiele sind Online auf ETIX sowie an der Abendkasse erhältlich. Wir empfehlen allen Zuschauern sich frühzeitig Tickets für die Spiele zu sichern. Es gelten die aktuellen Corona Bestimmungen. -czo