Starbulls mit Kapitän Baindl nach Höchstadt

Starbulls mit Kapitän Baindl nach Höchstadt

Beim Auswärtsspiel am Freitag gegen die Höchstadt-Alligators kann Starbulls-Coach John Sicinski erstmals im Laufe der bisherigen Saison in der Eishockey-Oberliga Süd auf Stürmer Michael Baindl zurückgreifen. Der etatmäßige Mannschaftkapitän, der sich in der Vorbereitungsphase verletzte, erhielt grünes Licht aus der ärztlichen Abteilung. Gute Nachrichten gibt es auch im Fall Dennis Schütt. Die Verletzung, die sich der Verteidiger am Dienstag im Heimspiel gegen Memmingen zuzog, ist weniger schwerwiegend als befürchtet.

Das Spiel in Höchstadt kommt für Schütt noch zu früh. Für das Starbulls-Heimspiel am Sonntag gegen die Blue Devils Weiden ist sein Einsatz aber nicht ausgeschlossen. Starbulls-Coach Sicinski ist natürlich froh, keinen weiteren langfristigen Ausfall verkraften zu müssen, nachdem Kevin Slezak wohl bis mindestens Mitte Januar Spielverbot hat und U20-WM-Kandidat Enrico Henriquez-Morales ebenfalls die nächsten vier Wochen nicht zur Verfügung stehen dürfte.

In Höchstadt fordert der Rosenheimer Chefcoach von seinem Team höchste Konzentration: „Keiner darf das Spiel auf die leichte Schulter nehmen. In diesem Stadion ist es unangenehm zu spielen und Höchstadt ist ein Gegner, der sehr defensiv agieren und auf Konter lauern wird“. Am Dienstag hat auch das Spitzenteam aus Selb erfahren müssen, wie schwer die Aischgrund-Alligators im eigenen Gewässer zu knacken sind. Zwar gab es am Ende einen 5:1-Erfolg, zwei Drittel lang jedoch stand eine zähe Partie auf des Messers Schneide, tat sich der klare Favorit sehr schwer. Höchstadt hat erst sechs Spiele im bisherigen Saisonverlauf bestritten und dabei sechs Punkte ergattert – alle auf eigenem Eis. Dabei helfen, dass die Punkte am Fraitag von der Aisch an die Mangfall mitgenommen werden, soll auch Torwart Jonas Stettmer. Für ihn zwischen den Holmen hat sich Sicinski bereits entschieden.

Am Sonntag gastieren die Blue Devils Weiden im Rosenheimer ROFA-Stadion. Diesen Gegner bezwangen die Grün-Weißen zum Saisonauftakt auswärts mit 4:1. Doch John Sicinski warnt: „Das war ein enges Spiel und das hätte auch anders ausgehen können“. Trotzdem sind die Starbulls in beiden Spielen des Wochenendes natürlich favorisiert und wollen ihre Serie von zuletzt drei glatten Siegen am Stück ausbauen. Alle Fans können dieses Vorhaben und das Comeback von Michael Baindl natürlich wieder live in bewegten und kommentierten Bildern verfolgen. Das Auswärtsspiel am Freitagabend um 20 Uhr und das Heimspiel am Sonntag um 17 Uhr werden live über das Portal www.sprade.tv übertragen. - mh

Menü schließen