You are currently viewing Spannung, Dramatik, Emotionen! Black Hawks punkten im vierten Spiel in Folge

Spannung, Dramatik, Emotionen! Black Hawks punkten im vierten Spiel in Folge

Die Passau Black Hawks haben am Freitag Abend dem absoluten Top Favoriten auf den DEL2 Aufstieg einen heißen Kampf geliefert. Vor 701 Zuschauer erkämpften sich die Habichte bei der 2:3 Niederlage nach Penalty schießen einen Punkt. Der Favorit aus Rosenheim ging im ersten Drittel mit 2:0 in Führung. Auch im zweiten Abschnitt drückten die Rosenheimer auf den nächsten Treffer. Doch der glänzend aufgelegte Leon Meder vereitelte mit Unterstützung seiner Mannschaftskameraden den nächsten Treffer der Gäste. Und so kam es wie es kommen musste! Die Black Hawks verkürzten im Powerplay durch Kapitän Jeff Smith auf 1:2. Mit diesem Spielstand starteten die beiden Mannschaften in den Schlussabschnitt. Diesen konnten die Habichte deutlich offener gestanden. In einer fünf gegen drei Überzahl brachte Anders Poulsen mit dem Ausgleichstreffer die EisArena zum kochen. Da auch in der Overtime keiner der beiden Mannschaften ein Tor gelingen wollte musste die Entscheidung im Penalty schießen fallen. Dort hatten die Gäste das bessere Ende. Curtis Leinweber erzielte für Rosenheim den Siegtreffer. „Wir haben heute wieder eine wahnsinnig geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt. Die Mannschaft hat wieder Charakter und Teamgeist gezeigt. Ich bin sehr zufrieden“. so die Analyse von Black Hawks Coach Ales Kreuzer nach dem Spiel.  

Am Sonntag reisen die Black Hawks dann in die Maustadt zu den Memmingen Indians. Diese holten aus den ersten vier Spielen gleich drei Siege. Großen Anteil daran hat Kontingentspieler Matej Pekr mit vier Toren und vier Vorlagen. Gerne werden sich die Passau Black Hawks an die Duelle mit den Indians aus der vergangenen Saison erinnern. Im Heimspiel behielten die Black Hawks mit 9:2 die Oberhand. Auswärts gelang den Habichten dann ein Husarenstück: nach einem 6:1 Rückstand, feierten die Black Hawks noch einen 6:7 Auswärtssieg. „Wir müssen am Sonntag wieder genauso auftreten wie heute. Jedes Spiel muss erst mal gespielt werden. Memmingen ist genauso laufstark wie Rosenheim. Wir wissen also was uns erwartet“. so Trainer Ales Kreuzer. Und wenn es nach den Black Hawks Coach geht, dann setzen die Black Hawks am Sonntag ihre Punkte-Serie fort. -czo