You are currently viewing Sieg in Leipzig bringt das Sechs-Punkte-Wochenende!

Sieg in Leipzig bringt das Sechs-Punkte-Wochenende!

Der Herner Eissportverein hat nach mehreren Wochen erstmals wieder ein Sechs-Punkte-Wochenende absolviert! Bei den EXA IceFighters Leipzig gab es einen 4:1 (3:0/1:1/0:0)-Auswärtssieg. Am Freitag geht es in der Hannibal-Arena gegen Herford weiter (20 Uhr).

Dabei musste Herne weiterhin auf den erkrankten Artur Tegkaev verzichten, so dass Danny Albrecht die gleiche Aufstellung wie beim 10:1-Erfolg gegen Rostock zur Verfügung stand. Und der HEV machte im ersten Drittel da weiter, wo man im letzten Abschnitt gegen Rostock aufhörte. Tomi Wilenius brachte seine Mannschaft bereits in der zweiten Minute mit 1:0 in Führung, Marcus Marsall legte neun Minuten später das 2:0 nach. Für den Schlusspunkt des ersten Abschnitts sorgte dann Nils Liesegang, der einen präzisen Pass von Robert Peleikis aus dem eigenen Drittel, gekonnt ins lange Eck abschloss.

In Drittel zwei kamen die IceFighters dann besser in die Partie, mussten jedoch erst den vierten Treffer hinnehmen. Nach einem Bullygewinn von Dennis Swinnen erzielte Sebastian Moberg in Unterzahl das 0:4. In der Folge stand Björn Linda deutlich mehr unter Beschuss, konnte aber bis in die letzte Minute des zweiten Abschnitts die „Null“ halten. Erst dann war er gegen einen Nachschuss von Ian Farrell machtlos.

Im Schlussdrittel brachte der HEV den Sieg dann souverän nach Hause. Die größte Möglichkeit zum 1:5 hatte Christoph Ziolkowski, doch seinen Schuss parierte Leipzig-Goalie Eric Hoffmann mit einer tollen Parade.

„Wir sind sehr gut aus der Kabine gekommen und haben in den ersten 12 Minuten wirklich fast alles richtig gemacht. Im zweiten Abschnitt war es ein Hin und Her und in den letzten 20 Minuten haben wir den Erfolg gut verwaltet“, bilanzierte Danny Albrecht. „Ich bin stolz auf die Jungs und freue mich sehr über das Sechs-Punkte-Wochenende“, war der HEV-Coach stolz auf sein Team.

Am kommenden Freitag geht es in der Hannibal-Arena um 20 Uhr gegen den Herforder EV weiter. Am Sonntag kommt es dann zum zweiten Ruhrpott-Derby der Saison. Bully bei den ESC Wohnbau Moskitos Essen ist dann um 18.30 Uhr.