Selber Wölfe starten Dauerkartenverkauf

Selber Wölfe starten Dauerkartenverkauf

Bis zu 950 Zuschauer sollen in der NETZSCH-Arena zugelassen werden – somit kann der Dauerkartenverkauf starten

Erfreuliche Nachrichten für unsere Selber Wölfe: Vor bis zu 950 Zuschauern soll das Oberliga-Team seine Heimspiele austragen dürfen. Diese Anzahl setzt sich zusammen aus 345 Sitz- und 605 Stehplätzen. Somit kann der Verkauf der Dauerkarten ab Mittwoch, 14.10.2020 starten. Die Karten sind für alle Spiele der Saison 2020/2021 inklusive aller Vorbereitungs- und Playoffspiele gültig. Die Preise bleiben gegenüber der Vorsaison unverändert. Die Dauerkarteninhaber aus der Vorsaison wurden bereits angeschrieben. Alle übrigen Interessenten können sich ab Mittwoch das entsprechende Bestellformular auf der Homepage der Selber Wölfe herunterladen.

Hygienekonzept steht

Mit unermüdlichem Einsatz wurde in den letzten Wochen unter Federführung von Vorstand Dr. Andreas Golbs und Geschäftsstellenleiter Peter Pahlen am Hygienekonzept gearbeitet. Bis zu 950 Zuschauer sollen die Heimspiele unserer Selber Wölfe verfolgen können. Das Ganze gilt unter dem Vorbehalt von Änderungen, die uns seitens der Genehmigungs- und Aufsichtsbehörden auferlegt werden können. Sollte z. B. der 7-Tages-Inzidenzwert überschritten und damit die die festgelegten Grenzen gerissen werden, dann dürfen weniger oder gar keine Zuschauer in die NETZSCH-Arena. Auch wird es ohne weitere Auflagen nicht gehen, berichtet Peter Pahlen: „Wir werden in der gesamten NETZSCH-Arena Einbahn-Regelung haben, es gelten die allgemeinen Hygieneregeln und wir werden bei der Zutrittskontrolle berührungslos die Körpertemperatur messen. Ab 38° C müssen wir den Zutritt verweigern. Nur am Platz darf die Maske abgenommen werden. Zudem wird bis auf weiteres an absolutes Alkoholverbot gelten.“

Vorrecht auf Stamm-Sitzplatz kann leider nicht gewährleistet werden

In den Vorjahren hatten die Dauerkartenbesitzer ein Vorrecht auf ihren letztjährigen Sitzplatz. Dies funktioniert heuer aufgrund der eingeschränkten Kapazität leider nicht. Wir bitten diesbezüglich um Verständnis und bedanken uns schon jetzt für die Flexibilität unserer treuen Zuschauer. Auch bei den Stehplätzen wird es eine feste Block-Zuteilung geben: „Jede Stehplatzkarte ist für einen bestimmten Block ausgestellt. Diese feste Blockzuteilung ist erforderlich und vom Karteninhaber auch zwingend einzuhalten. In den Blöcken dürfen sich nur Personen aufhalten, die eine entsprechende Karte vorzuweisen haben. Diese dürfen sich wiederum in Gruppen von maximal zehn Personen zusammenstellen. Des Weiteren weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass die Karten nicht übertragbar sind, damit im Fall der Fälle eine Nachverfolgung der anwesenden Personen gewährleistet ist. Beim Eintritt in die NETZSCH-Arena wird somit zusätzlich zur Karte der Ausweis vorzuzeigen sein“, so Pahlen weiter.

Sprade-Gutscheine bei Geisterspielen

Und was passiert, wenn keine oder weniger Zuschauer zugelassen werden als Dauerkarten verkauft wurden? „Dann werden wir an die Dauerkarteninhaber, die keinen Zutritt zur NETZSCH-Arena erhalten, Gutscheine unseres neuen Partner SpradeTV ausgeben. Damit können sich unsere Dauerkartenbesitzer dann kostenfrei die jeweiligen Heimspiele im Livestream ansehen“, führt Geschäftsstellenleiter Peter Pahlen weiter aus. Damit dies funktioniert, muss bei der Dauerkartenbestellung die Einwilligung gegeben werden, dass wir die bei der Bestellung angegebene Mailadresse an SpradeTV weitergeben dürfen. Genau diese Mailadresse muss dann auch bei der Registrierung und Anmeldung bei SpradeTV benutzt werden. Die Vorbereitungsspiele werden allerdings noch nicht auf SpradeTV übertragen werden, so dass hier diese Regelung noch nicht greifen wird. Bei einem etwaigen vorzeitigen Saisonabbruch wird der Kartenpreis nicht erstattet.

Einzeltickets nur im Vorverkauf erhältlich

Die übrigen Plätze, die nicht als Dauerkarten verkauft werden, gehen als Einzelkarten in den freien Verkauf. Hier weisen wir schon jetzt darauf hin, dass es in der Saison 2020/2021 keine Abendkasse geben wird. Die Eintrittskarten können nur personalisiert im Vorverkauf erworben werden. Es sind generell nur Heimzuschauer erlaubt. Aus diesem Grund werden die Karten nur an Personen aus dem PLZ-Bereich 95 verkauft. Die Ticketpreise werden wir im Übrigen nicht erhöhen. Aufgrund der vorgeschriebenen Nachverfolgbarkeit werden Kinder jedoch generell keinen freien Eintritt erhalten. Hier ist entsprechend im Vorverkauf eine Jugendlichen-Karte zu erwerben. Der Vorverkauf für Tageskarten zum ersten Vorbereitungsspiel unserer Selber Wölfe gegen den Herforder EV (Sonntag, 18.10.2020 um 17:30 Uhr) startet am Mittwoch, 14.10.2020 ab 13:00 Uhr neben dem Ticketprotal Reservix exklusiv bei Edeka Egert in Selb am Vorwerk.

Eintrittspreise bleiben stabil

„Trotz geringerer Zuschauerkapazität und eines höheren Aufwands, den wir für die Heimspiele betreiben müssen, haben wir uns gegen eine Erhöhung der Eintrittspreise entschieden“, berichtet Vorstandsmitglied Thomas Manzei.

Tagesticket

Stehplatz

  • Vollzahler € 13,-
  • Ermäßigt €11,-
  • Jugendlich € 6,-

Sitzplatz

  • Vollzahler € 18,-
  • Ermäßigt € 15,-
  • Jugendlich € 8,-

Dauerkarte - Gültig für alle Spiele 2020/2021: Vorbereitung + Hauptrunde + Meisterrunde inkl. Aller Playoff-Spiele

Stehplatz

  • Vollzahler € 345,- € 475,-
  • Ermäßigt € 280,- € 395,-
  • Jugendlich € 140,- € 210,-

Sitzplatz

  • Vollzahler € 475,-
  • Ermäßigt € 395,-
  • Jugendlich € 210,-

Die Dauerkarte gilt nicht für die Heimspiele der VER Selb 1b-Mannschaft.
Kinder unter sechs Jahren erhalten in dieser Saison keinen freien Eintritt.

Abholung der Dauerkarten

Die bestellten Dauerkarten können zu folgenden Terminen an der Tageskasse am Haupteingang der NETZSCH-Arena abgeholt werden:

  • Freitag, 16.10.2020 von 14:00 – 18:00 Uhr
  • Samstag, 17.10.2020 von 10:00 – 14:00 Uhr
  • Sonntag, 18.10.2020 ab 15:30 Uhr bis Spielbeginn

Wir bitten darum, die Karten möglichst schon am Freitag oder Samstag abzuholen, um lange Wartezeiten am Sonntag zu vermeiden.

Menü schließen