You are currently viewing SCR trifft auf Füssen und Peiting

SCR trifft auf Füssen und Peiting

Es gibt Niederlagen – und es gibt Niederlagen. Die einen sind deutlich und verdient, weil die notwendige Leistung nicht konstant über die gesamte Spielzeit abgerufen werden konnte. Die anderen sind unter dem Strich auch verdient, weil entweder der Gegner häufiger in das Tor getroffen hat, aber eben eine gute Leistung der Weiß-Blauen dagegensteht. So geschehen am abgelaufenen Wochenende. Die Werdenfelser zeigten zwei Gesichter. Am Freitag gab es in Rosenheim nichts zu holen, am Sonntag im Heimspiel gegen Regensburg zeigte die Mannschaft des SCR dagegen eine deutliche Reaktion, wodurch es zu einem offenen Schlagabtausch mit den Oberpfälzern kam. Pat Cortina zog nach dem Spiel ein überwiegend positives Fazit: „Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel, sehr eng. Das war die richtige Antwort auf das Spiel am Freitag. Wir haben heute eine Mannschaft gesehen, die zusammensteht und sich gegenseitig hilft. Das war ein Schritt in die richtige Richtung. Wenn wir so weitermachen, bringen wir uns wieder in die Position, erfolgreich zu sein.“

Die letzten Resultate gehen auch nicht spurlos an der Mannschaft vorbei und Co-Kapitän Simon Mayr nimmt dazu Stellung: „Ja die Ergebnisse sind tatsächlich nicht so wie man es sich vielleicht vorgestellt hat, dennoch ist die Saison noch lange nicht beendet und somit gibt es noch einige Spiele, in denen wir zeigen können, dass wir auch Spiele gewinnen können und vor allem wollen. Die Stimmung leidet dementsprechend schon ein wenig, aber wenn jemand glaubt die Jungs haben schon aufgegeben, dann stimmt das nicht! Die Stimmung wird sich auch wieder verbessern! Meiner Meinung nach liegt es an der Konstanz der Teamleistung. Wir haben durchaus schon gezeigt das wir konzentriert ein Spiel von Anfang bis Ende spielen können, jedoch meistens nicht mit dem nötigen Funken „Glück“ auf unserer Seite. Das müssen wir uns erst erarbeiten. Wenn sich das ändert, werden wir auch konstanter unser Spiel dem Gegner aufdrücken können und somit erfolgreicher sein.“

Durch den neuen Trainer Pat Cortina wurde vor der Saison auch eine neue Spielphilosophie beim SCR aufgebaut: „Das System ist jedem klar, wir müssen es nur konsequent über 60 Minuten umsetzen!“ so erneut Simon Mayr.

Am morgigen Freitag um 20:00 Uhr kommt es zum Heimspiel gegen den EV Füssen. Beim letzten Aufeinandertreffen konnten die Werdenfelser drei Punkte aus dem Allgäu entführen. Tickets für diese Partie gibt es wie gewohnt in unserem Onlineshop: https://bit.ly/3dc8Xm4. Am Sonntag steht dann das Auswärtsspiel beim EC Peiting auf dem Plan. Die Rot-Weißen sind nach wie vor unter den Top6 der Liga, haben allerdings die letzten vier Spiele verloren. Beide Spiele werden auch auf Sprade-TV übertragen.

Weitere Info zum Auswärtsspiel in Rosenheim, das ursprünglich auf den 23.12.2021 terminiert wurde. Die Partie ist um einen Tag -also auf Mittwoch, den 22.12.2021 vorverlegt worden. Wir möchten nochmals auf die Zugangsregeln für Zuschauer (2G Plus) zu unseren Heimspielen hinweisen. Ausführliche Information finden sich auf unserer Homepage: www.scr.de/tickets