Schnell abhaken: Indians empfangen Peiting am Heimspielwochenende

Schnell abhaken: Indians empfangen Peiting am Heimspielwochenende

Memmingen (mfr). Der ECDC Memmingen trägt am kommenden Wochenende zwei Heimspiele aus. Am Freitag empfangen die Indians den EC Peiting am Hühnerberg, zwei Tage später kommt Deggendorf in die Maustadt.

Gegen einen überaus bekannten Gegner wollen die Memminger das Horror-Drittel vom vergangenen Sonntag vergessen machen. Nach nur wenigen Tagen geht es am Freitagabend (20 Uhr) gegen den EC Peiting um Punkte. Im Nachholspiel am Dienstag vor einer Woche konnten die Memminger zwei Punkte für sich verbuchen und die Partie im Penaltyschießen gewinnen. Am Hühnerberg wird es sicherlich wieder eine schwere Aufgabe für das Team von Trainer Waßmiller, wie so oft in Vergleichen der beiden Teams. Der ECP steht, nach Punkteschnitt betrachtet, auf Platz 7 der Tabelle, immer noch mit Kontakt zu den direkten Playoff-Rängen, die eine Platzierung weiter oben beginnen. Mit Nardo Nagtzaam und Martin Hlozek haben die Rot-Blauen zwei absolute Torjäger in ihren Reihen, die immer für Treffer gut sind. Dass auf die Defensive, rund um Torhüter Hechenrieder, aber auch Verlass ist, zeigten sie zuletzt beim 1:0 Erfolg über Topfavorit Selb. Das Team von Trainer Buchwieser, der die Oberbayern nach mehreren Jahren zum Saisonende verlassen wird, hat noch einige Partien in der Hinterhand, bedingt durch mehrere Unterbrechungen im Spielbetrieb. Das bedeutet ein anstrengendes Restprogramm für die Mannschaft aus dem Pfaffenwinkel, die zu Beginn der Saison im ersten Spiel in Memmingen ohne Punkte wieder die Heimfahrt antreten musste.

Bei den Indians sind noch mehrere Spieler angeschlagen. Zuletzt musste u.a. auf Mark Ledlin, Donat Peter, Marc Hofmann und Sven Schirrmacher verzichtet werden. Jennifer Harß wird am Freitag definitiv nicht zur Verfügung stehen, sie weilt mit der Nationalmannschaft der Frauen in der Schweiz. Damit dürfte Lukas Steinhauer sein Comeback nach Verletzung feiern. Die Indianer müssen sich nach der Niederlage gegen Passau wohl endgültig von Platz 6 verabschieden. Nun gilt es sich bestmöglichst für die Preplayoffs in Stellung zu bringen, die mit den Teams von Rang 7 bis 10 ausgetragen werden.

Am Sonntag geht es für die Rot-Weißen dann gegen Deggendorf (17 Uhr), das Spiel findet ebenfalls am Hühnerberg statt.