Saisonbeginn für die Piranhas in der Drachenhöhle

Saisonbeginn für die Piranhas in der Drachenhöhle

Trafen die Piranhas bisher nur in Erfurt auf Schuppentiere, gibt es ab dieser Saison eine zweite Drachenhöhle in der Oberliga Nord und diese befindet sich in Herford. Der Herforder EV wurde 2004 gegründet und tritt nach siebeneinhalb Jahren wieder in der Oberliga an. Unter der Leitung des kanadischen Trainers Jeffrey Job absolvierten die Herforder Ice Dragons vier Vorbereitungsspiele u.a. gegen ihren Kooperationspartner die Kassel Huskies, von denen sie zwei Förderlizenzspieler im Kader haben. In ihren Reihen findet sich auch ein „Ex Piranha“ : Lukas Gärtner kam von den Füchsen Duisburg. Aufhorchen ließ im Sommer die Verpflichtung von Björn Bombis, einem der erfolgreichsten Torjäger der OLN in den vergangenen Saisons. Ihre Spielstätte ist die Eishalle „ Im kleinen Felde“. Für die beiden nächsten Jahre erwarb die IMOS AG die Namensrechte an der Halle.

Die Raubfische absolvierten in Vorbereitung auf die Saison ein umfangreiches Vorbereitungsprogramm. Erstmalig traf man im Nord – Ost – Pokal gleich auf drei Gegner aus der DEL 2 und die Piranhas bewiesen, dass sie sich sehr gut im Wettstreit mit höherklassigen Mannschaften behaupten können. Mit sieben Punkten belegen die Rostocker den dritten Platz im Turnier. Pokalsieger sind die Eispiraten Crimmitschau. Auch die drei anderen Vorbereitungsspiele konnten die Piranhas für sich entscheiden. Nun starten sie endlich in die Saison. Um 20.30 Uhr geht es los am Freitag, den 6.11.2020. -sa

Menü schließen