Richtungsweisendes Derby: Indians haben Lindau zu Gast

You are currently viewing Richtungsweisendes Derby: Indians haben Lindau zu Gast

Memmingen (mfr). Nur ein Spiel an diesem Wochenende haben die Memminger Indians zu absolvieren. Am Freitagabend (20 Uhr) kommen die Islanders vom EV Lindau an den Hühnerberg. Das Team vom Bodensee sorgte zuletzt mit guten Ergebnissen für ordentlich Wirbel.

Eine richtig starke Saison spielen die Blau-Weißen des EV Lindau bislang in der Oberliga-Süd. Mit 24 Punkten stehen sie zwar hinter den Indians in der Tabelle, konnten aber coronabedingt auch erst 17 Partien bestreiten. Vor allem in den letzten Wochen sorgte das Team von Trainer Gerhard Puschnik für einige Überraschungen. Siege gegen die eigentlich höher eingeschätzten Teams aus Weiden oder Rosenheim, starke Leistungen gegen Peiting und Passau sowie zwei ganz knappe Niederlagen gegen Meister Regensburg ließen die Liga aufhorchen. Mit dem Team vom Bodensee ist in diesem Jahr auf jeden Fall zu rechnen, sie werden wieder ein gewichtiges Wort um die Playoffs mitreden und sind daher auch ein direkter Konkurrent der Indians. Beim Hinspiel mussten sich die Memminger bereits geschlagen geben, nun soll dieses Mal unbedingt ein Sieg folgen. Besonders aufpassen muss das Team von Trainer Waßmiller dabei auf das schwedische Duo Fredrik Widen und Linus Lundström sowie die Angreifer Damian Schneider und Daniel Schwamberger. Im Tor hat sich bislang Lucas di Berado klar als Stammkraft etabliert und soll die Angriffe der Memminger Stürmer stoppen.

Bei den Indians wird ein Einsatz der beiden Angreifer Marvin Schmid und Myles Fitzgerald weiterhin als unwahrscheinlich eingeschätzt. Auch ansonsten dürften sich am Kader nur geringfügige Änderungen ergeben. Die Indians stehen gegen die Lindauer, nach dem missglückten Auftritt gegen Höchstadt, unter Druck. Beim einzigen Spiel des Wochenendes soll unbedingt gepunktet werden, um weiter in Playoff-Position zu verbleiben. Dass sich dabei einiges am Auftreten des Teams ändern muss, ist allen Beteiligten klar. Die Partie am letzten Sonntag gegen Höchstadt fügte dem eigentlich guten Eindruck der letzten Spiele doch einige Kratzer hinzu. Die Maustädter sind also gefordert und wollen entsprechend liefern. Ob ihnen das gelingt, können die Zuschauer zuhause live verfolgen, das Spiel gegen die Insulaner wird ab 20 Uhr auf SpradeTV übertragen.