Raik Rennert verteidigt weiter für die Crocodiles

Raik Rennert verteidigt weiter für die Crocodiles

Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Raik Rennert um ein Jahr bis 2022 verlängert. Der Verteidiger wechselte nach einer Saison als Förderlizenzspieler der Lausitzer Füchse im vergangenen Sommer fest an die Elbe.

„Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit dem Team und hoffe, dass wir nächste Saison wieder gemeinsam mit den Fans Eishockey leben können. Wir waren in den letzten Jahren erfolgreich und haben jetzt Lust auf mehr. Ich persönlich konnte mich hier gut entwickeln und hoffe, dass ich in der nächsten Saison mit weniger Verletzungspech die nächsten Schritte machen kann“, sagt Raik Rennert.

Der Thüringer wurde beim EHC Erfurt ausgebildet und wechselte 2015 innerhalb der Schüler-Bundesliga zur U16 des Iserlohner EC. Zur Saison 2019/20 nahm der DEL2-Club Lausitzer Füchse den Defensivmann unter Vertrag und stattete den Erfurter mit einer Förderlizenz für die Crocodiles aus. Im Sommer 2020 verpflichteten die Crocodiles den Abwehrspieler. In Hamburg absolvierte der 21-Jährige 73 Spiele und sammelte 13 Scorerpunkte.

„Raik ist mit seinen 21 Jahren schon sehr abgeklärt und ein zuverlässiger Baustein unserer Defensive. Wir sehen bei ihm ein großes Entwicklungspotential und freuen uns, dass er sich für einen Verbleib entschieden hat“, so Geschäftsführer Sven Gösch.