Piranhas gewinnen 5:2 bei den Crocodiles Hamburg

You are currently viewing Piranhas gewinnen 5:2 bei den Crocodiles Hamburg

„Das war heute eine super Leistung“, freute sich Mannschaftsleiter Dirk Weiemann über den „Start-Ziel-Sieg“ in Farmsen.

Ihr Punktspiel der Oberliga Nord am Dienstagabend im Eisland Farmsen bei den Crocodiles Hamburg haben die Piranhas des Rostocker Eishockey-Clubs mit 5:2 (2:0, 1:1, 2:1) gewonnen.

Weiter geht es am Freitag (20 Uhr) zu Hause gegen die Tilburg Trappers. Am Sonntag (17 Uhr) ist der REC erneut in Hamburg zu Gast.

Am Dienstag traten die Gäste mit exakt der gleichen Aufstellung wie am Sonntag beim 5:4 nach Verlängerung in Krefeld an. Das heißt, dass nach wie vor auf Matthew Pistilli, Philipp Seckel und Aaron Beally verzichtet werden musste. Zudem blieb die erhoffte Unterstützung vom Kooperationspartner Lausitzer Füchse Weißwasser aus.

Dennoch zeigte der REC ein starkes erstes Drittel und führte durch die Saisontreffer sieben und acht von Filip Stopinski 2:0. Rückkehrer Constantin Koopmann war mit einer Vorlage beteiligt.

„Unsere Taktik ging bis jetzt voll auf“, freute sich Mannschaftsleiter Dirk Weiemann in der ersten Pause. „Wir stören früh und zeigen schnelle Spielzüge. Auch die Unterzahl-Situationen konnten wir gut lösen. Nils Velm im Tor macht seine Sache sehr gut. Vom ganzen Team bislang ein starke Leistung.“

In einem ausgeglicheneren Mitteldurchgang erhöhte August von Ungern-Sternberg – sein 17. Saisontor – sogar auf 3:0.

„Das war jetzt ein sehr schnelles und intensives Drittel von beiden Seiten. Ich hoffe, wir halten das kräftemäßig durch“, so Weiemann zum Stand von 3:1 vor den letzten 20 Minuten.

Und wie sie durchhielten! Die Ostseestädter ließen nichts anbrennen, schraubten ihren Vorsprung sogar wieder auf drei Tore. Tom Pauker schob letztlich zum 5:2-Endstand ins leere Tor ein, als die Hamburger ihren Keeper vom Eis genommen hatten.

Dirk Weiemann: „Das war heute eine super Leistung der gesamten Mannschaft. Trainer Chris Stanley hat das Team toll eingestellt. Wir ließen die Crocodiles kaum zu ihrem Spiel kommen. Freut mich sehr, dass wir uns heute endlich mal wieder belohnt haben.“