Petr Sulcik und Martin Paryzek verlassen die Black Hawks

Petr Sulcik und Martin Paryzek verlassen die Black Hawks

Beruflich nicht zu stemmen!

(czo) Die Planungen für die kommende Saison in der Oberliga Süd laufen auf Hochtouren. Bereits einen Tag nach der Bestätigung durch die Clubs und Verbände zur Ligen Zugehörigkeit, gibt es die ersten Personalentscheidungen bei den Passau Black Hawks. Künftig werden in Passau zwei neue Kontingentspieler auf dem Eis stehen. Sowohl Petr Sulcik als auch Martin Paryzek können den Weg in die Oberliga Süd nicht mitgehen. Beruf und Eishockey in der dritthöchsten deutschen Eishockeyliga lassen sich bei beiden Spielern von der Belastung und vom Aufwand her nicht vereinbaren. „Petr und Martin hätten wir natürlich gerne behalten. Der Beruf geht in beiden Fällen natürlich vor. Dafür haben wir als Verein absolutes Verständnis. Wir brauchen zwei Kontingentspieler, welche uns in der Oberliga weiterhelfen und vor allem auch zu den Trainingseinheiten und den Spielern immer da sind.“ so der sportliche Leiter Christian Zessack.

 

Verteidiger Martin Paryzek kam im Januar 2020 vom IHC Pisek zu den Passau Black Hawks. In zwölf Spielen erzielte Paryzek 13 Scorerpunkte bei 12 Strafminuten. Topscorer Petr Sulcik kam zur Saison 2017/18 zu den Habichten und avancierte sofort zum Publikumsliebling und Topscorer. In drei Spielzeiten für die Habichte erzielte Sulcik beeindruckende 177 Scorerpunkte. „Wir bedanken uns bei Martin Paryzek und insbesondere bei Petr Sulcik für ihren Einsatz im Black Hawks Trikot. Alles Gute und viel Erfolg in der Zukunft.“

Derweil laufen die Verhandlungen mit potentiellen Neuzugängen auf vollen Touren. „In Kürze werden wir den ersten Neuzugang vorstellen können.“ verrät Christian Zessack.

Menü schließen