You are currently viewing Neue 2G+ Regel sorgt für Neuerungen beim Ticketing und der Arenaauslastung

Neue 2G+ Regel sorgt für Neuerungen beim Ticketing und der Arenaauslastung

Nach den Kabinettsbeschlüssen der bayerischen Staatsregierung ändern sich ab Mittwoch, 24.11. erneut die Zugangsregeln für Sportveranstaltungen.

Für das Ticketing ergeben sich für die Inhaber von Sponsoren- und Businessdauerkarten, Dauerkarten sowie Tageskarten aufgrund der Einführung des Mindestabstands neue Regelungen für das Spitzenspiel am kommenden Freitag gegen Weiden

Im Detail bedeutet das für den Arenabesuch, dass der Zutritt nur noch unter folgenden Bedingungen zulässig ist:

  • Vollständig geimpft mit entsprechendem Nachweis für alle Besucher über 12 Jahren und 3 Monate.
  • Genesen mit entsprechendem Nachweis für alle Besucher über 12 Jahren und 3 Monate.
  • Zusätzlich ist – neben der Vorlage eines offiziellen Ausweispapiers – ein offizieller und personalisierter negativer Schnell- oder PCR–Test vorzuzeigen (kein Selbsttest), nicht älter als 24 h vor Betreten der Arena bzw. 48 h beim PCR-Test.
  • Auch Kinder unter 12 Jahren und 3 Monaten müssen neben einem Altersnachweis einen negativen Testnachweis vorlegen, nicht älter als 24 h vor Betreten der Arena bzw. 48 h beim PCR-Test. Ein Impf- oder Genesenen Status ist nicht erforderlich.
  • Während der gesamten Veranstaltung muss ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, eingehalten werden. Somit gilt auch keine Maskenpflicht auf den Sitz- und Stehplätzen im Stadion, aber in allen sonstigen Arenabereichen.
  • Stadien und Arenen dürfen mit maximal 25% Kapazität genutzt werden. Die zulässige Höchstteilnehmerzahl bestimmt sich nach der Anzahl der vorhandenen Plätze, bei denen ein Mindestabstand zu anderen Plätzen von 1,5 m eingehalten werden kann. Zu den Nachweisen ist auch ein Ausweisdokument mitzuführen.

Ausgenommen sind Kinder unter zwölf Jahren und drei Monaten. Für deren Stadionbesuch ist allerdings die Vorlage eines Altersnachweises durch ein entsprechendes Dokument erforderlich.

REGELUNG FÜR BUSINESSDAUERKARTEN-, DAUERKARTEN- UND TAGESTICKETINHABER FÜR DAS SPIEL AM 26.11

Zur Umsetzung der Mindestabstände wird es in Absprache mit dem Ticketpartner der Eisbären folgende Lösung für alle Inhaber von Tickets für das Spiel gegen Weiden geben:

Der Vorverkauf wurde gestoppt. Alle Dauerkarteninhaber sowie  alle bis dato gekauften Tageskarten erhalten Zugang zum Spiel am Freitag.

Über die jeweiligen 4-stelligen Ticketcodes können online unter www.evr.reservix.de in der gekauften Preiskategorie die Plätze neu eingebucht werden. Das System errechnet und verteilt die Plätze automatisch mit dem notwendigen Mindestabstand. Es besteht daher keine Garantie für den gebuchten (Stamm)Platz.

Checkliste zur Buchung:

  • Eingabe des 4-stelligen Codes auf der Karte
  • Personalisierung zwingend notwendig
  • Die Buchung abschließen bis zum Ende
  • Erst dann kommt das neue 0-Euro Ticket per Mail
  • Die Buchung ist nur in der gebuchten Preiskategorie möglich!

Übersicht über die Kategorien:

  • Kategorie 1: A2, A3, A4, C21, B15, B16
  • Kategorie 2: A1, A5, A6, C19, C20, C22, C23, B10 bis B14
  • Stehplätze: A1 bis A6 und B7 bis B18
  • Gästeblock: B17 und B18

Die Eisbären bitten alle Ticketinhaber, die Buchungen bis 12 Stunden vor Spielbeginn vorzunehmen. Nicht eingebuchte Plätze gehen in die freie Verkaufsphase.

FREIER TICKETVORVERKAUF FÜR TAGESTICKETS

Start: Freitag, 26.11. um 8 Uhr morgens.

Resttickets sind ausschließlich online erhältlich.  Es wird bis auf weiteres keine Abendkassen mehr geben. Bei Erreichen der Kapazitätsgrenze der Donau-Arena wird der Ticketverkauf beendet.