Memmingen Indians kooperieren weiterhin mit den Augsburger Panther und dem AEV

Memmingen Indians kooperieren weiterhin mit den Augsburger Panther und dem AEV

Memmingen (mfr). Die Kooperation zwischen Memmingen und Augsburg geht in die nächste Runde und wird auch in der kommenden Saison fortgeführt. Zahlreiche Talente sollen so wertvolle Spielpraxis erhalten und an den Profibereich herangeführt werden.

Bereits ganze zwei Spielzeiten arbeiten die Memminger Indians mit dem DEL-Club Augsburger Panther sowie dessen Stammverein AEV zusammen. Die Kooperation beider Standorte soll nun auch in der kommenden Saison fortgesetzt werden, was die Verantwortlichen der Indians sehr freut.

Mit den bereits bekannten Niklas Länger und Dennis Miller, die schon im vergangenen Jahr zahlreiche Einsätze in Memmingen erhielten, sowie Marco Sternheimer, Maximilian Eisenmenger, Magnus Eisenmenger und Ex-Indianer Samir Kharboutli haben die Panther bereits sechs U23-Spieler unter Vertrag, die mit einer Förderlizenz ausgestattet werden können.

Dazu kommen, wie schon in den beiden vergangenen Jahren, talentierte Spieler aus der U20-Mannschaft des Augsburger EV, die im Rahmen der Kooperation mit den Indians erste wertvolle Erfahrungen im Seniorenbereich sammeln sollen. Umgekehrt soll auch Spielern aus Memmingen die Möglichkeit geschaffen werden, in Augsburg am Trainingsbetrieb teilnehmen zu können.

Welche Akteure am Ende mit einer Förderlizenz ausgestattet werden, entscheidet sich im Verlauf der Vorbereitung auf die anstehende Saison, die Verantwortlichen beider Standorte stehen hierzu in regelmäßigem Austausch.

„Es freut uns und macht uns stolz, dass wir bereits im dritten Jahr als Partner der Panther in die Saison gehen werden. Das ist nicht selbstverständlich und zeigt, wie gut die Clubs in der Vergangenheit zusammengearbeitet haben“, lobt Sven Müller die Kooperation. „Aufgrund der räumlichen Nähe und der möglichen Eiszeit für die große Anzahl an Talenten, bietet die Kooperation mit Augsburg hervorragende Bedingungen, die von beiden Vereinen stets auch ausgeschöpft werden“ führt Memmingen Sportlicher Leiter aus.

Menü schließen