You are currently viewing McPherson #9 –  Scorpions gelingt Top-Transfer

McPherson #9 –  Scorpions gelingt Top-Transfer

Slowakischer Erstliga Champion an Bord

„Den kriegt ihr nicht“, diese Aussage bekam Sportchef Eric Haselbacher sehr häufig zu hören, als er vor Monaten erstmalig seine Fühler in Richtung Allan McPherson ausstreckte. Letztendlich hat es doch geklappt und die Unterschrift steht unter dem Vertrag.

Viele Dinge haben eine Rolle gespielt, dass McPherson aus der slowakischen Eliteliga zu den Scorpions wechselt.

Der Name des neuen Trainers Kevin Gaudet war ein Pluspunkt, die Hannover Scorpions sind eine ordentliche Adresse im Eishockey. Vor allen Dingen hat aber die Verbindung zwischen Brandon Alderson, der unlängst von Landshut zu den Scorpions wechselte und Allan McPherson, beides Kanadier die sich schon länger kannten, den Ausschlag gegeben.

McPherson, am 8. April 1991 in Kinburn/ Kanada geboren, ist 180 cm groß und 82kg schwer. Der Kanadier spielt sowohl Center als auch linker Außenstürmer. Ottawa, Kanata in Kanada, Clarkson und Rochester waren seine frühen Stationen in den USA.

In der Saison 17/18 kam McPherson nach Europa, wo seine erste Stelle in der Schweiz der HC La Chaux-de Fonds war.

In den vergangenen drei Jahren hat McPherson in der Slowakei bei HKM Zvolen und in der letzten Spielzeit bei HC Kosice jeweils in der slowakischen Extraliga gespielt.

In den letzten drei Jahren in der Extraliga hat McPherson insgesamt 176 !!! Scorerpunkte gesammelt und ist in der Saison 2020/21 slowakischer Meister geworden und der Spieler mit den meisten Punkten.

Schon in seiner Jugendzeit in der Saison 2009/10 in der CJHL erlangte er den Sportsmanship Award.

Kevin Gaudet, Eric Haselbacher und alle Scorpions sind stolz und glücklich, dass  der Transfer von McPherson zu den Scorpions gelungen ist.

The post McPherson #9 –  Scorpions gelingt Top-Transfer first appeared on Hannover Scorpions.