You are currently viewing Maximilian Spöttel bleibt in Leipzig

Maximilian Spöttel bleibt in Leipzig

Die nächste Verlängerung unserer EXA IceFighters Leipzig ist Maximilian Spöttel. Er kam letzte Saison aus einem Seuchenjahr mit einer schweren Knieverletzung nach Leipzig und wollte den Weg zurück in den Leistungssport meistern. Anfangs fehlte er noch und arbeitete sich Schritt für Schritt ins Team. Am 13.11. in Herford war es dann so weit. Max stand das erste Mal im Trikot unserer Eiskämpfer auf dem Eis – und traf. In der 23. Spielminute gelang ihm der erste Treffer.

So hatten sich die Verantwortlichen den Neuzugang Max Spöttel sicher vorgestellt, oder? Sven Gerike blickt zurück: „Wir waren uns sicher, dass mit Max ein Stürmer zu uns gekommen ist, der über ein großes Potential verfügt. Läuferisch, spielerisch und kämpferisch hat er alles was es braucht, um eine echte Verstärkung zu sein. Natürlich haben wir auch offensiv Erwartungen an ihn gehabt. Die einzige Frage war, ob er wieder seinen Rhythmus und sein Spiel finden würde. Ein ganzes Jahr Verletzungspause gehen nicht spurlos an einem vorbei.“

Nach der Saison war es nicht sicher, ob Max bleiben will und die IceFighters ihn behalten würden. „Wir haben ein sehr interessantes Gespräch geführt, in dem wir klar die gegenseitigen Erwartungen formuliert haben. Max war danach genauso zufrieden, wie ich. Und dann stand einer Verlängerung seines Vertrages nichts mehr im Weg. Ich bin mir sicher, dass wir noch lange nicht alles gesehen haben, was Max leisten kann. Wir gehen davon aus, dass er in der kommenden Saison an seine Zeiten vor der Verletzung anknüpfen wird“, erklärt Sven Gerike.

Spöttel sagt selbst zu seiner Verlängerung: „Ich freue mich auf eine weitere Saison in Leipzig und hoffe, dass ich die Stadt und das Eishockey nochmal in einer besseren Zeit erleben darf, als das in der abgelaufenen Corona-Spielzeit der Fall war. Ich habe mich bei den EXA IceFighters Leipzig von Anfang an wohl gefühlt und musste somit nicht lange überlegen, ob ich mir noch eine Saison in Leipzig vorstellen könnte.“

Max schraubt mit einem kleinen Fazit außerdem die Erwartungen ans Team und sich selbst nach oben: „Nach der durchwachsenen und auch etwas enttäuschenden letzten Saison, möchte ich mit der Mannschaft einen großen Schritt nach vorne machen. Das Ziel sind klar die Playoffs. Ich habe die Saison nach meiner langen Verletzung gut überstanden und bin froh, dass ich mich wieder zu 100 Prozent fit fühle. Somit sind auch meine Erwartungen an die eigene Leistung deutlich höher.“