You are currently viewing Matchpuck abgewehrt! Spiel 5 steigt in Hannover

Matchpuck abgewehrt! Spiel 5 steigt in Hannover

Der Deggendorfer SC konnte die große Chance am Freitagabend, mit einem Heimsieg über die Hannover Indians in die nächste Playoffrunde einzuziehen, nicht nutzen. Vor 1849 Zuschauern in der Festung an der Trat ließ der DSC die zuletzt gezeigten Tugenden vermissen und verlor am Ende verdient mit 3:6.

Die Hannoveraner starteten mit viel Druck in die Partie und konnte den DSC, bei dem neben Ondrej Pozivil und Daniel Schröpfer auch überraschend Thomas Greilinger zurückkehrte, gut unter Druck setzen. In der fünften Minute belohnten sich die Gäste mit dem Führungstreffer. Nach schöner Einzelleistung brachte Kyle Gibbons die Gäste mit 0:1 in Front. Die Niedersachsen blieben im ersten Abschnitt am Drücker und konnten noch vor der Pause nachlegen. In der 18. Minute fälschte Joe Kiss einen Puck unhaltbar für Timo Pielmeier zum 0:2 Pausenstand ab.

Im zweiten Abschnitt erwischten die Hausherren den besseren Start und meldeten sich in der 25. Minute zurück. Liam Blackburn bediente am langen Pfosten Cheyne Matheson, der nur noch einschieben musste. Die Indians hatten allerdings die passende Antwort parat. Knapp drei Minuten nach dem Anschlusstreffer stellte Robin Palka nach schöner Einzelleistung den alten Abstand wieder her. Als Igor Bacek in der 33. Minute sogar auf 1:4 stellte, sahen die heimischen Fans die Felle für den DSC bereits davon schwimmen. Doch ein Doppelschlag in der 34. und 35. Minute durch Niklas Jentsch und Lukas Miculka brachte die Hausherren, fast wie aus dem Nichts, wieder zurück ins Spiel. Mit der knappen Führung für die Gäste ging es in die zweite Pause.

Im Schlussdrittel versuchten die Deggendorfer noch einmal alles, fanden aber nicht die nötige Durchschlagskraft, die Indians wirklich zu gefährden. Auf der Gegenseite sorgte in der 54. Minute Pohanka wieder für klarere Verhältnisse, als er einen Abpraller im Powerplay zum 3:5 verwertete. Die Maßnahme von Ehrenberger, Pielmeier zu Gunsten eines sechsten Feldspielers zu bringen, blieb kurz vor Ende ebenfalls fruchtlos: Mike Mieszkowski traf ins verwaiste Deggendorfer Tor zum 3:6.

Somit steigt am Sonntag das entscheidende fünfte Spiel der Serie in Hannover. Spielbeginn im Eisstadion am Pferdeturm ist um 19 Uhr.