Maßnahme der U18-Männer-Nationalmannschaft abgebrochen – Schweiz-Testspiele abgesagt

Maßnahme der U18-Männer-Nationalmannschaft abgebrochen – Schweiz-Testspiele abgesagt

Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. hat die Phase zwei der WM-Vorbereitung der U18-Männer-Nationalmannschaft nach einem positiven Corona-Schnelltest im Team sofort abgebrochen. Diese Entscheidung wurde als Vorsichtsmaßnahme getroffen, um mögliche Folgerisiken zu minimieren. Daher werden auch die beiden geplanten Testspiele am Wochenende in der Schweiz nicht stattfinden können und sind abgesagt worden.

Die letzte Vorbereitungsphase vor der Reise zum U18-WM-Turnier in die USA (26. April bis 6. Mai) soll am 14. April beginnen, der Abflug ist für den 19. April geplant. Die Mannschaft von U18-Bundestrainer Steffen Ziesche hofft, dann vor Ort zumindest eine Gelegenheit für eine Standortbestimmung vor dem WM-Auftakt zu bekommen.

Interims-Sportdirektor Christian Künast: „Wir haben nach dieser Entwicklung umgehend mit dem Abbruch der Maßnahme reagiert, um die Gesundheit aller Beteiligten nicht zu gefährden. Wir hoffen, dass wir Ansteckungen damit verhindern können und die Mannschaft ihre Vorbereitung in einigen Tagen wie geplant fortsetzen kann.“