You are currently viewing Marcnel Bathe und Pascal Lorenz springen in Ice Dragons-Kader

Marcnel Bathe und Pascal Lorenz springen in Ice Dragons-Kader

Kadernews – die Oberligamannschaft des Herforder Eishockey Vereins wird auch in der kommenden Saison mit Marcnel Bathe und Pascal Lorenz planen. Beide Nachwuchskräfte nutzten ihre Chance in der Vorbereitung und schafften den Sprung in den Kader. „Beide haben sehr hart gearbeitet und haben es sich verdient, zusätzlich zum U20-Bereich, nun auch fest bei den Senioren dabei zu sein“, äußerte sich der Sportliche Leiter Sven Johannhardt zur Entscheidung pro eigener Nachwuchsleute. Marcnel Bathe wird mit der Rückennummer 4 auflaufen, Pascal Lorenz trägt die Nummer 31.

Während Marcnel Bathe in der Schlussphase der vergangenen Saison bereits Oberligaluft schnupperte, stand Pascal Lorenz als dritter Goalie für den Ernstfall bereit. „Pascal hat uns sehr positiv überrascht, hat sich physisch enorm verstärkt und sich sehr gut an unsere beiden ersten Torhüter herangearbeitet“, so Johannhardt weiter.

Verabschieden müssen sich die heimischen Fans jedoch von Lasse Bödefeld. Aufgrund des Wechsels seines Studiums in den Präsenzunterricht wird es für ihn immer schwieriger, Eishockey noch professionell zu betreiben, zumal bei ihm immer eine Anreise aus dem Raum Kassel zum Training und zu den Spielen notwendig wäre. „Für uns als Verein ist diese Nachricht natürlich sehr ungünstig, aus Sicht des Spielers aber mit Sicherheit nicht unvernünftig“, gab Sven Johannhardt Einblick in die Personalie. Der Vertrag mit Lasse Bödefeld wurde somit im beiderseitigen Vernehmen aufgelöst.

Der HEV wird nun noch einmal genau hinschauen, inwieweit der Kader noch einmal verändert wird. Jedoch bewahren die Verantwortlichen Ruhe und verfallen nicht in Panik.

Mit Dennis Ostertag befindet sich aktuell ein junger Spieler im TryOut, der seine Wurzeln in Ostwestfalen hat. Nachdem er bis zur U16 in Brackwede spielte, wechselte er zunächst zur U20 der Düsseldorfer EG und schließlich zu den Young Roosters nach Iserlohn, wo er in der DNL2 spielte. Sowohl im Trainingslager als auch in der gesamten Vorbereitung war Dennis Ostertag bereits dabei und wird nun die nächsten Wochen auf Herforder Eis in Angriff nehmen. – som