Lockdown trifft auch die Black Hawks hart!

Lockdown trifft auch die Black Hawks hart!

Nachwuchs stellt den Spielbetrieb ein – 1. Mannschaft ohne Zuschauer

Am gestrigen Mittwoch wurden von der Bundesregierung neue Maßnahmen im Kampf gegen das Corona Virus erlassen. Diese Maßnahmen treffen den Sport und somit auch die Passau Black Hawks ganz empfindlich.

Der Nachwuchsbetrieb wird ab Montag, 02. November 2020 vorübergehend komplett ausgesetzt. Dies betrifft alle Nachwuchsklassen, die Laufschule sowie den geplanten Schlittschuhkurs. Gerade in Zeiten der Pandemie wäre der Sport ein Teil der Lösung und nicht des Problems gewesen. Die Passau Black Hawks haben für die Nachwuchsabteilung ein individuelles Hygienekonzept erarbeitet und strikt umgesetzt. Die Sicherheit für die Kinder, Trainer und Betreuer stand und steht stets an erster Stelle.  „Wir hoffen, dass unser Nachwuchs dem Eishockey treu bleibt und wir es trotzdem schaffen, Kinder und neue Nachwuchsspieler für den Eishockeysport zu begeistern, da es essentiell für den Nachwuchsbereich des Vereins ist, neue Nachwuchsspieler über den Schlittschuhkurs und/oder Laufschule in die Nachwuchsmannschaften  zu integrieren.  Die jahrelange hervorragende Aufbauarbeit im Nachwuchsbereich ist mit dem Lockdown gefährdet." so Vorstand Andreas Weber.

Die 1.Mannschaft der Passau Black Hawks darf den Trainings- und Spielbetrieb für die Oberliga Saison 2020/21 aufrechterhalten. Die Bestätigung, dass die Eishockey Oberliga dem Profisport zugeordnet wird, kam am Montag. Es sind allerdings bis Ende November keine Zuschauer in der Passauer EisArena zugelassen. Es gilt festzuhalten: Die Passau Black Hawks haben für ein Hygienekonzept für den Spielbetrieb mit Zuschauern bei den örtlichen Behörden eingereicht und umgesetzt. Bei den Testspielen gegen den EV Landshut und die Blue Devils Weiden konnten somit 50 Zuschauer anwesend sein. Eine problemlose Umsetzung der Maßnahmen wäre selbst mit einer höheren Zuschauerzahl in der Passauer EisArena kein Problem. Auch die Verantwortlichen der Passau Black Hawks sind, wie viele andere Sportvereine auch, sehr gut vorbereitet und haben keine Kosten und Mühen gescheut, um Hygienekonzepte zu erarbeiten und einzuführen. In dieser Form ist der Sport mit Sicherheit kein „Treiber“ der Infektionszahlen.

„Keine Frage, die Gesundheit steht über allem, auch die unserer Sportler, Fans und Mitglieder. Was mich aber irritiert sind die undifferenzierten Betrachtungen der Politik. Wir haben mit viel Arbeit und Akribie Hygienekonzepte erstellt, auch viel Geld in die Hand genommen. War das alles umsonst? Nicht nur, dass man jetzt den Kindern ihre Leidenschaft nimmt, sondern auch dass in einem offenen 1.500 Besucher fassenden Stadion keine Zuschauer erlaubt sind, wirft für mich die Frage der Angemessenheit auf. Stolz macht die Rückenddeckung unserer Sponsoren und Förderern, Fans und auch die große Disziplin unserer Spieler, Trainer, Betreuer, Eltern und alle die im Verein dabei sein. Ihnen allen ein ganz herzliches danke schön!

Uns bleibt die Hoffnung, dass Anfang Dezember sich wieder mehr Normalität einstellt – auch mit Zuschauern im Stadion!“ so Vorstand Christian Eder.

Umso wichtiger ist nach den Entscheidungen der Regierung die Unterstützung von Fans und Zuschauern auf SpradeTV. Die Spiele der Passau Black Hawks werden auf www.sprade.tv Live mit Kommentator in HD Qualität übertragen. Bucht unsere Spiele und unterstützt so aktiv die Passau Black Hawks. Die gestiegenen Preise auf SpradeTV kommen direkt den Vereinen zu Gute.

Das Heimspiel am Dienstag, 10.11.2020 um 20 Uhr ist bereits jetzt auf SpradeTV zu buchen. Bleiben Sie uns treu, unterstützen Sie uns, verfolgen Sie die Spiele der Black Hawks auf SpradeTV! Wir setzen uns weiter für den Eishockeysport in der Stadt Passau ein. -czo

Menü schließen