You are currently viewing Leipzig landet Transfer-Coup mit Joonas Riekkinen

Leipzig landet Transfer-Coup mit Joonas Riekkinen

Die zweite Ausländerstelle neben US-Amerikaner Connor Hannon wird in der kommenden Saison mit einem Finnen besetzt. Sein Name lautet Joonas Riekkinen. Der 33-jährige gelernte Center blickt auf die Erfahrung aus über 500 Spielen in zehn Jahren in der höchsten finnischen Liga

„Liiga“ und weiteren fünf Spielzeiten mit knapp 250 Spielen in der höchsten Spielklasse in Dänemark zurück. Mit dieser Klasse und Erfahrung wird er unseren EXA IceFighters Leipzig sicher weiterhelfen.

Headcoach Sven Gerike zur Entscheidungsfindung: „Ich wollte wieder einen ausländischen Center haben, der Routine und Leadership mitbringt. Ich mag das finnische Eishockey und das normalerweise vorhandene Verständnis dafür, dass Offensive und Defensive gleichermaßen funktionieren müssen. Bei einem Finnen, der sich als Center so lange in der besten Liga Finnlands und Dänemarks behauptet hat, kann man sich da sicher sein.“

Riekkinen spielte den kompletten Nachwuchs im finnischen Eishockeyverein „Kalevan Pallo“ und schaffte dann den Sprung in die Profimannschaft und die „Liiga“. Sieben Jahre schnürte er für seinen Heimatverein die Schlittschuhe, bevor er 2014 für zwei Jahre nach Ilves wechselte. Danach zog es den zweifachen Vater nach Dänemark. Hier spielte er weitere fünf Jahre für Gentofte, Hvidovre, Herning und Herlev. Jetzt kommt er nach Leipzig in die deutsche Oberliga.

„Ich habe viel Gutes über die IceFighters und die Stadt Leipzig gehört. Mein Ziel ist es, dem Team zu helfen zu den Topteams der Oberliga zu gehören“, ist sein kurzes Statement zum Wechsel. Headcoach Sven Gerike wird da nochmal ausführlicher: „In den Gesprächen mit Joonas war schnell klar, dass er seine Rolle hier verstehen und ausfüllen wird. Ich war auf der Suche nach einem kompletten Spieler, der auf und neben dem Eis als Leader dem Team hilft und die EXA IceFighters Leipzig voranbringt. Diesen Spieler haben wir jetzt und darauf sind wir sehr stolz“