You are currently viewing Krimi in der Passauer EisArena! Black Hawks schlagen Lindau mit 3:2

Krimi in der Passauer EisArena! Black Hawks schlagen Lindau mit 3:2

Den Zuschauern in der Passauer EisArena wurde heute beim Heimspiel der Passau Black Hawks gegen die Lindau Islanders ein richtiger Krimi geboten. 455 Zuschauer fieberten beim 3:2 Sieg der Black Hawks nach Verlängerung lautstark mit. Die Habichte starteten druckvoll und zielstrebig in das Spiel. Nach dem ersten Drittel hätte es gut 3:0 oder 4:0 für die Hausherren stehen können. Matthias Nemec im  Tor der Islanders verhinderte mehrmals spektakulär den Rückstand für die Gäste. Im zweiten Drittel machten die Habichte erneut viel Druck auf das Gästetor. Im Powerplay schlugen die Black Hawks dann gleich zweimal zu. Niklas Pill und Jonas Franz schossen die Habichte zur 2:0 Führung nach vierzig Minuten. Im letzten Drittel kamen dann die Gäste immer besser ins Spiel. Corvin Wucher und Andreas Farny konnten im Schlussdrittel für die Gäste ausgleichen. Die Entscheidung musste also entweder in der Overtime oder im Penalty schießen fallen. Bis dahin wollten es die Habichte aber nicht kommen lassen. Vier Sekunden vor Ende der Overtime erzielte Fabio Frick den erlösenden Siegtreffer für die Habichte. „Unsere Mannschaft hat heute eine tolle Moral gezeigt! Wir hätten eigentlich drei Punkte verdient. Am Sonntag wollen wir mit einem Sieg weitermachen“. so Trainer Ales Kreuzer auf der Pressekonferenz nach dem Spiel.

Am Sonntag sind die Black Hawks dann beim Nachbarn in Deggendorf gefordert. Und welches Spiel würde sich da besser eignen als das Derby beim Deggendorfer SC um eine Siegesserie zu starten? -czo