You are currently viewing Knappe Niederlage gegen die Tilburg Trappers

Knappe Niederlage gegen die Tilburg Trappers

Die Crocodiles Hamburg haben das Heimspiel gegen die Tilburg Trappers am Sonntagnachmittag knapp mit 0:1 (0:1/0:0/0:0) verloren.

Der im Vergleich zur 1:5-Niederlage bei den Hannover Scorpions unveränderte Kader von Trainer Henry Thom zeigte ein anderes Gesicht gegen den Tabellenzweiten. Die Crocodiles kamen besser in die Zweikämpfe und verteidigten konsequenter. Lediglich in der 13. Minute erlaubten sich die Gastgeber eine kleine Unaufmerksamkeit – die die Trappers eiskalt nutzten. Max Hermens lief nach einem Zuspiel von Brett Bulmer allein auf Torwart Kai Kristian zu und überwand den Hamburger Schlussmann.

725 Zuschauer sahen in der Folge, wie sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe weitestgehend neutralisierten. Den Hausherren fehlte das Glück im Abschluss, sodass den Tilburgern letztendlich ein Tor reichte, um die Heimreise mit drei Punkten anzutreten.

„Wenn man ein Eishockeyspiel gewinnen will, muss man mindestens ein Tor schießen. Das ist uns nicht gelungen, obwohl wir die Chancen dazu hatten. Vom Zweikampfverhalten war das viel besser als Freitag. Wir müssen die Woche jetzt daran arbeiten, dass wir uns vorne wieder belohnen“, sagte Patrick Saggau.

Am kommenden Wochenende treffen die Crocodiles Hamburg auf den Krefelder EV 81 und die TecArt Black Dragons Erfurt.