You are currently viewing Kantersieg: Indians gewinnen deutlich in Feldkirch

Kantersieg: Indians gewinnen deutlich in Feldkirch

Memmingen (mfr). Der ECDC Memmingen hat am Ende seines mehrtägigen Trainingslagers den Österreichischen Zweitligisten aus Feldkirch glatt mit 8:0 besiegt. Die Indians zeigten eine bärenstarke Leistung und ließen die Gastgeber vor allem ab dem zweiten Drittel kaum zur Entfaltung kommen.

Seit Freitagabend waren die Memminger im benachbarten Österreich im Trainingslager, am Dienstag gab es dann als Abschluss das erste Testspiel des Oberligisten gegen den heimischen VEU Feldkirch. Die Gastgeber, die bereits am kommenden Wochenende in die neue Saison der Alps Hockey League starten, waren zu Beginn die überlegene Mannschaften und setzten die neuformierten Indianer, die ohne Top-Verteidiger Linus Svedlund aufliefen, unter Druck. Diese kamen immer besser ins Spiel und belohnten sich mit der Führung durch Pekr im ersten Drittel.
Im zweiten Abschnitt nahmen die Gastgeber dann zu viele Strafen gegen immer stärkere Indianer. Die Rot-Weißen nutzten diese Gelegenheiten und schraubten das Ergebnis bis zum Ende des Drittels auf 4:0.

Bei den Maustädtern gelang nun alles. Zahlreiche Kombinationen führten zu weiteren sehenswerten Treffern gegen immer frustriertere Hausherren. Am Ende stand ein deutliches 8:0 auf der Anzeigetafel, das von rund 250 mitgereisten Anhängern lautstark bejubelt wurde. Die Treffer für den ECDC erzielten die Neuzugänge Jaro Hafenrichter (2), Matej Pekr, Ludwig Nirschl und Petr Pohl sowie Marc Hofmann und Youngster Alec Ahlroth (2).