You are currently viewing Kanadier Joe Leonidas verstärkt Abwehr

Kanadier Joe Leonidas verstärkt Abwehr

Der EHC Klostersee hat seine zweite Kontingentstelle für die Saison 2022/23 in der Oberliga Süd mit einem kanadischen Verteidiger belegt. In die Hintermannschaft der Rot-Weißen einrücken wird Joseph „Joe“ Leonidas, der zuletzt in Schweden für Åmåls SK die Schotten dichthielt. Hierzulande sind die Grafinger für den 26-jährigen Defender, der vor seinem Skandinavien-Gastspiel dem Puck ausschließlich in Nordamerika nachjagte, die erste Station.

„Natürlich wurden und werden uns viele Spieler angeboten. Ich habe mich intensiv mit Joe´s bisheriger Eishockey-Vita beschäftigt und bin überzeugt, dass er uns weiterhelfen wird. Er will sich beweisen, ist ein guter Schlittschuhläufer, noch hungrig und ist außerdem bezahlbar“, umschrieb Headcoach Dominik Quinlan die Verpflichtungsgründe. Die Entscheidung, die zweite Importstelle an einen Abwehrspieler zu vergeben, sei ganz bewusst gefallen. „Vorstand und sportlicher Leitung ist eine Liga höher einfach wichtig, defensiv erst einmal gut zu stehen.“

Im August soll Neuzugang Leonidas rechtzeitig zum Start des Eistrainings in Grafing eintreffen. Derzeit hält er sich daheim im kanadischen Calgary fit und steht auch in Kontakt mit Landsmann Lynnden Pastachak, der bei den Klosterseern bereits vergangenen Dezember verlängert hatte. Beide trafen vor einigen Jahren in der Saskatchewan Junior Hockey League (SJHL) in unterschiedlichen Teams aufeinander, kennen sich also „flüchtig“.

Die für die kommende Saison in der Oberliga Süd mögliche dritte Kontingentposition will der EHC Klostersee – zumindest vorerst – nicht besetzen.

Der Beitrag Kanadier Joe Leonidas verstärkt Abwehr erschien zuerst auf EHC Klostersee e.V..