Junge, Frick und König verlassen die EXA IceFighters

Junge, Frick und König verlassen die EXA IceFighters

Es gibt wieder Neuigkeiten im Kader unserer EXA IceFighters Leipzig. Mit Paul König, Fabio Frick und Tim Junge vermelden die Leipziger drei Abgänge, die erst im Laufe der letzten Saison zum Team gestoßen sind.
Paul König kam schon während der Vorbereitung und wollte sich mit einem Tryout empfehlen. „Wir haben das dann ziemlich zügig bis zum Dezember verlängert, um dem Jungen Zeit zu geben, sich an das Senioreneishockey zu gewöhnen. Paul entwickelte sich dann auch wirklich gut weiter und so war es nur Formsache, seinen Vertrag bis zum Saisonende laufen zu lassen“, sagt Headcoach Sven Gerike. Paul König steuerte in 43 Spielen 3 Tore und 6 Vorlagen bei.

Fabio Frick und Tim Junge wurden beide kurz vor dem Ende der Wechselfrist verpflichtet. „Wir hatten eigentlich gemeinsam mit der Mannschaft beschlossen, den harten Weg ohne Nachverpflichtungen weiterzugehen, aber die vielen Langzeitverletzten und englischen Wochen zwangen uns zu handeln. Mit Fabio und Tim haben wir zwei junge Verteidiger bekommen, die sich schnell zurechtfanden und uns geholfen haben Platz 6 zu erreichen“, erinnert sich Gerike. Fabio Frick gelangen 3 Tore und 7 Vorlagen in 23 Spielen. Tim Junge kam in 21 Spielen auf 1 Tor, 7 Vorlagen und eine sehr gute „+8“ in der Plus-Minus-Statistik.

Die EXA IceFighters Leipzig bedanken sich bei Paul, Fabio und Tim für die Zusammenarbeit und wünschen Ihnen alles Gute für die weitere Laufbahn.