You are currently viewing In der Verlängerung: Deggendorfer SC siegt über Passau

In der Verlängerung: Deggendorfer SC siegt über Passau

Mit 4:3 nach Verlängerung gewann der Deggendorfer SC am Sonntagabend vor 1592 Zuschauern gegen die Passau Black Hawks und entscheidet damit das erste Donau-Derby der neuen Saison für sich.

Dabei erwischten die Gastgeber einen echten Traumstart in die Partie und gingen in der sechsten Spielminute früh durch einen Doppelschlag mit 2:0 in Führung. Zunächst war es Mark Heatley, der vor dem Tor von Yannic Bauer freigespielt wurde und zum 1:0 traf. Das 2:0 fiel nur acht Sekunden nach ersten Deggendorfer Treffer, als Nicolas Sauer frei vor Hawks-Keeper Fössinger einschob. Trotz weiterer Gelegenheiten fiel im ersten Abschnitt kein weiterer Treffer mehr.

Im zweiten Drittel wirkten die Deggendorfer zunehmend indisponiert und drückten dem Spiel immer weniger ihren Stempel auf. Die Gäste aus Passau erkämpften sich Minute für Minute mehr Spielanteile und belohnten sich in der 35. Minute schließlich selbst. Ex-Deggendorfer Marcel Pfänder tankte sich bis vors DSC-Tor durch und überwand Timo Pielmeier per Rückhand zum Anschlusstreffer. Damit nicht genug: Die Black Hawks hatten mittlerweile vollständig die Kontrolle über das Spielgeschehen erlangt und setzten die Hausherren deutlich unter Druck. Die logische Konsequenz war der 2:2 Ausgleichstreffer durch Michael Franz in der 38. Minute.

Zu Beginn des Schlussabschnitts leistete sich der DSC in Person von Alex Großrubatscher eine große Strafe und die Black Hawks nutzten dies eiskalt aus. Vor dem Tor fälschte Jeff Smith in der 43. Spielminute einen Schuss von Marcel Pfänder unhaltbar für Timo Pielmeier zum 2:3 ab. Die Deggendorfer wirkten wie in Schockstarre und brachten vor allem in der Offensive wenig bis gar nichts zustande. In der 56. Minute fiel jedoch – fast wie aus dem Nichts – doch noch der späte Ausgleich. Jure Sotlar fand den am langen Pfosten wartenden Thomas Greilinger, der per Direktabnahme den Puck ins Tor jagte.

In der Verlängerung hatte der Deggendorfer SC dann das glücklichere Ende für sich. Mit einem Solo durch die komplette Passauer Hintermannschaft entschied Thomas Greilinger die Partie zu Gunsten für seine Farben.

Am kommenden Freitag reist der Deggendorfer SC dann auswärts zum EV Füssen. Spielbeginn im Allgäu ist um 19:30 Uhr.