IceFighters Leipzig verpflichten Fabio Frick

IceFighters Leipzig verpflichten Fabio Frick

Die EXA IceFighters Leipzig haben auf die Verletztenmisere reagiert und Fabio Frick verpflichtet. Der 22-jährige Verteidiger wurde in Freiburg geboren und ausgebildet. Von Freiburg wechselte der Linksschütze dann im Nachwuchsbereich per Förderlizenz nach Schwenningen. In Freiburg durfte er dann ein paar Spiele DEL 2 Luft schnuppern, bevor es ihn nach Essen in die Oberliga Nord zog. Nach zwei Spielzeiten bei den Moskitos zog es Fabio zum Anfang dieser Saison nach Rostock. Hier kam der junge Verteidiger aber nie ganz an. Sportlich lief es nicht so schlecht. Immerhin konnte er in 12 Spielen Ein Tor und fünf Vorlagen bei nur zwei Strafminuten verbuchen. Das ist ein guter Wert für einen Verteidiger. Trotzdem einigten sich beide Seiten auf die Vertragsauflösung.

„Wir stehen mit dem Vermittler schon eine geraume Zeit in Verbindung. Allerdings hatten wir bis vor zwei Wochen eine Neuverpflichtung noch kategorisch ausgeschlossen. Jetzt kam in den letzten beiden Wochen aber einiges an Verletzungen im Team hinzu, und da mussten wir einfach reagieren. Fabio trainierte die letzte Zeit bei der Freiburger DEL 2 Mannschaft mit und steht somit voll im Saft. Er ist ein junger und lernwilliger Verteidiger. Wir freuen uns, dass der Wechsel jetzt geklappt hat und Fabio schon ab morgen ein Teil unserer EXA IceFighters Leipzig ist“, meint Coach Sven Gerike zu der Neuverpflichtung.

Fabio Frick wird mit der Nummer 13 auflaufen und sagt zu seiner neuen Mannschaft: „Ich kenne die IceFighters und finde, dass sie jede Saison eine sehr gute Rolle in der Oberliga Nord spielen. Es freut mich, dass ich überhaupt noch eine sehr gute Adresse gefunden habe, um diese Saison nochmal zu spielen. Und ich freue mich auf dieses Team und das Umfeld. Auch wenn es im Sommer Schwierigkeiten gab, hört man über die IceFighters sehr viel Positives. Ich will meinen Teil dazu beitragen, dass das so bleibt!“

Fabio wird bereits morgen zum Auswärtsspiel gegen den Herner EV für die IceFighters auflaufen.
Anbully in der Hannibal Arena ist um 20:00 Uhr.