You are currently viewing IceFighters Leipzig holen sich finnischen Co-Trainer

IceFighters Leipzig holen sich finnischen Co-Trainer

Risto Kurkinen unterstützt zukünftig Sven Gerike im Trainerstab

Diesen Mann hätten die EXA IceFighters Leipzig sicher auch gerne mal als Spieler vorgestellt. Sein Heimatverein JYP Jyväskylä, in der höchsten Liga Finnlands, vergibt seine Rückennummer #30 ihm zu Ehren nicht mehr. In der Historie der kompletten finnischen „Liiga“, in der Kategorie „meiste Tore in einer Saison“, belegt er den 6. Platz mit 41 Toren in 44 Spielen. Die Rede ist von Risto Kurkinen. Seine letzte Station führte Risto in der Saison 1996 / 1997 nach Hannover in die zweite Liga. Hier spielte er gemeinsam mit dem damals 19-jährigen Sven Gerike.

„Risto hat mich als Mitspieler nachhaltig beeindruckt. Auf dem Eis hatte alles, was er tat, Hand und Fuß. Neben dem Eis hat er sich als echter Mentor bewiesen und mir sehr geholfen“, erinnert sich Gerike. Nach seiner aktiven Laufbahn wurde Risto Trainer und hat viel Erfahrungen als Headcoach und Assistentcoach gesammelt. Dabei war er natürlich in Jyväskylä im Nachwuchs und der ersten Mannschaft tätig. Zudem betreute er Mannschaften in Schweden (Division 1 und 2), in Ungarn (MOL Liga, EBYSL und Nationalmannschaft) und zuletzt Österreich (Frauennationalmannschaft und Vienna Sabres (Frauen)). Risto hat also Erfahrungen im Coaching auf wirklich allen Ebenen gesammelt. Jetzt kommt er zu unseren EXA IceFighter nach Leipzig. Warum?

„Sven hat mir seine Vision der IceFighters-Zukunft gezeigt und ich möchte gerne dabei helfen, diese Visionen real werden zu lassen. Mich interessiert diese Aufgabe, dieses Projekt und ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass die Umsetzung auch gelingt“, sagt der heute 58-jährige Finne. Auf die Frage, wie man sich die Zusammenarbeit vorstellt, sagt Risto: „Wir haben uns als Mitspieler auf und neben dem Eis gut verstanden. Wir werden auch jetzt einen gemeinsamen Weg finden.“ Sven Gerike erklärt: „Ich habe einen Kollegen gesucht, der seine Erfahrung einbringt. Durch meine Doppelfunktion wird Risto auch mal Trainingseinheiten alleine leiten. Ich hoffe mir dadurch auch neuen Input für die Spieler, die schon länger hier spielen. Außerdem können wir zu zweit gezielter arbeiten. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Risto!“