You are currently viewing Ice Dragons wollen zurück in die Erfolgsspur

Ice Dragons wollen zurück in die Erfolgsspur

Zurück auf heimischen Eis – nach einem Null-Punkte-Wochenende möchte der Herforder Eishockey Verein in der Oberliga Nord wieder etwas Zählbares in den kommenden beiden Spielen vorweisen. Allerdings kommen auf die heimischen Kufencracks schwierige Aufgaben zu und man wird sich deutlich im Vergleich zum letzten Spiel in Rostock (5:7) steigern müssen, wenn man im Freitagsspiel zuhause gegen die Saale Bulls Halle und am Sonntag bei den Crocodiles Hamburg bestehen will.

Nach zwei Wochen Pause dürfen sich die ostwestfälischen Eishockeyfans auf das nächste Heimspiel der Ice Dragons freuen. Nachdem die Begegnung gegen den Herner EV Miners in der Vorwoche aufgrund eines Defektes an der Eismaschine kurzfristig abgesagt wurde, geht es nun am Freitagabend ab 20.30 Uhr wieder rund in der imos Eishalle „Im Kleinen Felde“. Zu Gast ist der aktuelle Tabellenzweite Saale Bulls Halle, der zum erweiterten Favoritenkreis zu zählen ist. Obwohl mehrere Leistungsträger verletzt ausfielen, gelangen den Saale Bulls fünf Siege aus sieben Spielen und auch von einer 1:11-Klatsche bei den Hannover Scorpions ließ man sich nicht beirren. Zuletzt gab es ein 7:2 gegen Rostock sowie ein 4:3 in Krefeld. Doch Herford zeigte gerade in den bisherigen Heimspielen sehr gute Leistungen und so hofft man mit den lautstarken Fans im Rücken, dem Favoriten aus Sachsen-Anhalt Paroli bieten zu können.

Am Sonntag führt die Reise des HEV zu den Crocodiles Hamburg. Um 16.00 Uhr trifft die Mannschaft von Chefcoach Michael Bielefeld im Eisland Farmsen auf einen Gegner, der nach anfänglichen Schwierigkeiten nun richtig ins Rollen gekommen zu sein scheint. Zuletzt holten die Krokodile aus drei Spielen acht Punkte und setzten besonders durch einen 2:1-Auswärtserfolg in Tilburg ein Ausrufezeichen.

Herford muss an diesem Wochenende weiterhin auf den angeschlagenen Dennis Schütt verzichten. „Einige Spieler plagte im Verlauf der Woche eine leichte Erkältung, wir hoffen jedoch, dass außer Dennis niemand ausfällt“, setzte der Sportliche Leiter Sven Johannhardt noch ein Fragezeichen hinter die genaue Aufstellung für die beiden kommenden Spiele.

Karten für das Heimspiel gegen die Saale Bulls Halle sind im Vorverkauf unter www.scantickets.de oder im Marktkauf Herford (Info Fachmarkt) erhältlich. Eine Abendkasse öffnet mit dem Einlass um 19.30 Uhr, sofern noch ausreichend Karten vorhanden sind. Beide Spiele werden zudem live auf www.sprade.tv übertragen. – som

Das Wichtigste in Kürze:

  • Online-Kartenvorverkauf bis Freitag 18.30 Uhr unter https://www.scantickets.de/events.php?vendor=wvzbwbbd oder an der Information im Fachmarkt des Marktkaufs Herford (Deichkamp 13) (Kartenpreise zzgl. 1,- € Vorverkaufsgebühr)
  • Keine Zuschauerbegrenzung
  • Gästefans zugelassen und willkommen
  • Einlass ab 19.30 Uhr
  • Abendkasse ab 19.30 Uhr geöffnet sofern noch Tickets vorhanden sind
  • Preis 12,- € bzw. 10,- € (ermäßigt)
  • Kinder bis einschl. 10 Jahren Eintritt frei (Altersnachweis)
  • 3G verpflichtend mit Nachweispflicht (geimpft, genesen, getestet)
  • Tests nicht älter als 48 Stunden (Schnelltest oder PCR-Test)
  • SchülerInnen gelten während der Schulferien als nicht getestet (aktueller Coronatest nicht älter als 48h erforderlich)
  • Maskenpflicht in der gesamten imos Eishalle „Im Kleinen Felde“ inklusive Einlass
  • Speisen und Getränke unter der Regie des Herforder Eishockey Vereins