You are currently viewing Ice Dragons wollen weiteren Sieg gegen Krefeld

Ice Dragons wollen weiteren Sieg gegen Krefeld

Gelingt der dritte Sieg? – der Herforder Eishockey Verein trifft in der Oberliga Nord bereits zum dritten Mal auf den Krefelder EV. In der Freitagsbegegnung ist die Mannschaft um Kapitän Björn Bombis dabei erstmals zu Gast in der Rheinlandhalle und wird versuchen, gegen die U23 die weiße Weste zu behalten.

In Herford gelangen den Ice Dragons mit 8:0 und 9:5 deutliche Siege gegen Krefeld, was jedoch kein Grund sein sollte, den Gegner zu unterschätzen. Der KEV ist ein wenig die Wundertüte der Liga, musste teilweise in hohe Niederlagen einwilligen, überzeugte aber auch immer mit Überraschungssiegen und ist nur sehr schwer auszurechnen.

Während der HEV zuletzt gegen Tilburg und die Hannover Scorpions jeweils unglücklich verlor, hatte Krefeld lediglich ein Spiel zu bestreiten, kassierte eine 4:9-Niederlage in Herne und blieb somit auf dem vorletzten Tabellenplatz. Somit dürfte die Favoritenrolle eindeutig bei den Ice Dragons liegen, zumal der KEV eines der Teams ist, das man am Ende der Hauptrunde auf jeden Fall hinter sich lassen möchte. Auf jeden Fall ist Konzentration von der ersten Sekunde gefordert.

Für Daheimgebliebene wird die Begegnung live auf www.sprade.tv übertragen.

Offen ist derzeit noch die Situation für Zuschauer in der imos Eishalle „Im Kleinen Felde am kommenden Sonntag, wenn die TecArt Black Dragons zu Gast sind. Nach den Bund-Länder-Beschlüssen liegen noch keine Zulassungszahlen für das Herforder Eisstadion vor. Die Verantwortlichen des Herforder Eishockey Vereins stehen aktuell im ständigen Kontakt mit den zuständigen Ordnungsbehörden, die wiederum auf Informationen aus Düsseldorf warten. Die Anwendung der Beschlüsse wirft für die Eishalle „Im Kleinen Felde“ aktuell sehr viele Fragen auf und so müssen sich der Verein, jedoch auch die vielen Eishockeyfans aus Ostwestfalen einmal mehr in Geduld üben.

Sobald Informationen zur genauen Anzahl zugelassener Zuschauer bestehen, wird der Verein auf den eigenen Vereinsmedien diese und die Vorgehensweise eines möglichen Ticketverkaufs kommunizieren.

Vorsorglich verschoben wurde unterdessen die geplante gemeinsame Fanaktion anlässlich des Spieles gegen die Black Dragons Erfurt. Geplant war, mit verschiedenen Aktivitäten auf den „Kampf gegen jeglichen Missbrauchs“ aufmerksam zu machen und die Zuschauer für diese wichtige Thematik zu sensibilisieren. „Aufgrund der unsicheren Situation im Bezug auf die Zuschauerzulassung verschieben wir die Fanaktion auf den 20. Februar 2022, wenn Erfurt das nächste Mal in Herford zu Gast ist. Die Thematik benötigt eine große Aufmerksamkeit, die aktuell nicht gewährleistet werden kann“, so Bernd Stemmer vom Fanclub HockeyHeads Herford.